DPRG e.V.

Internationaler Deutscher PR-Preis 2010 Dr. Joachim Gauck als "Kommunikator des Jahres" ausgezeichnet

Berlin/Wiesbaden (ots) - Dr. Joachim Gauck erhält den "Internationalen Deutschen PR-Preis 2010", die höchste PR-Auszeichnung im deutschsprachigen Raum. Der Theologe, Bürgerrechtler und ehemalige Bundesbeauftragte für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR ("Gauck-Behörde") wird am 17. September 2010 in Wiesbaden von der Deutschen Public Relations Gesellschaft (DPRG), dem führenden Berufsverband für Kommunikationsfachleute in Europa, als "Kommunikator des Jahres 2010" ausgezeichnet.

"Dr. Joachim Gauck verleiht mit höchstem persönlichem Einsatz, mit unerschütterlichem Mut und unermüdlichem Engagement der Demokratie, der Freiheit und der persönlichen Selbstbestimmung und Verantwortung seine Stimme", begründet DPRG-Präsident Ulrich Nies die einstimmige Wahl des 70-jährigen Bürgerrechtlers. "Durch seine mitreißenden Predigten hat Dr. Joachim Gauck der demokratischen und gewaltfreien Wende in der ehemaligen DDR den Weg geebnet. Seine Überzeugungen haben die Menschen mitgerissen und zu einem überwältigenden Veränderungsprozess beflügelt. Als Leiter der gleichnamigen Gauck-Behörde hat er beharrlich und unnachgiebig das Unrecht, das den Menschen durch das Staatssicherheitssystem zugefügt worden war, offen gelegt. Bis heute ist der Wert der Freiheit sein unabänderliches, vielfach publiziertes und öffentlich vertretenes Konzept geblieben."

Dr. Joachim Gauck wurde am 24. Januar 1940 in Rostock geboren. Seinen ursprünglichen Berufswunsch als Journalist konnte Gauck wegen seiner schon frühen kritischen Einstellung zum DDR-Staat nicht verwirklichen. So studierte er Theologie und wurde schließlich Pfarrer in seiner Heimatstadt Rostock. In der Wende-Zeit wurde Gauck zum Sprecher des Neuen Forums in Rostock. Im März 1990 ging er als Abgeordneter in die Volkskammer der DDR. Nach der Wiedervereinigung wurde er zum Bundesbeauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR berufen. Zehn Jahre stand er an der Spitze dieser Bundesbehörde. Seit 2003 ist er Vorsitzender der Vereinigung Gegen Vergessen - Für Demokratie.

Die Deutsche Public Relations Gesellschaft vergibt den Titel "Kommunikator des Jahres" an verdienstvolle Persönlichkeiten außerhalb der PR-Branche. Vorgänger Dr. Gaucks waren Klaus Franz, Gesamtbetriebsratsvorsitzender von Opel (2009), Dr. Franz Kardinal Lehmann, Erzbischof zu Mainz (2008), Bundesfamilienministerin Dr. Ursula von der Leyen (2007) sowie DFB-Generalsekretär Wolfgang Niersbach (2006.

Pressekontakt:

Weitere Informationen

Ulrich Nies, DPRG-Präsident, Telefon: (0172) 6 34 89 51
Horst P. Borghs, DPRG-Vorstandsmitglied, Tel.: (0171) 550 38 00

Ansprechpartner/ Kontakt
Michael Kalthoff-Mahnke
Bundesgeschäftsführer

DPRG e. V. Bundesgeschäftsstelle
Marienstraße 24
10117 Berlin-Mitte

Telefon +49 (0) 30 8040 9733
Telefax +49 (0) 30 8040 9734
Mobil +49 (0) 171 8362410
E-Mail kama@dprg.de
Web www.dprg.de

DPRG - so vielfältig wie die Branche!
Die Deutsche Public Relations Gesellschaft e. V. (DPRG) ist ein
starker Berufsverband für alle Kommunikations- und PR-Fachleute. Er
wurde 1958 in Köln gegründet. Seine rund 3000 Mitglieder
repräsentieren die Vielfalt der Kommunikationsbranche in Deutschland.
Der Berufsverband bietet ein kommunikatives Netzwerk, das Praktiker
und Theoretiker sämtlicher Kommunikationsdisziplinen zusammenbringt,
fördert den PR-Nachwuchs und engagiert sich für die weitere
Professionalisierung des PR-Berufsstandes. Sitz der
Bundesgeschäftsstelle ist Berlin. Der Bundesverband, die neun
Landesgruppen, die elf Facharbeitskreise sowie die Junioren bieten
2010 bundesweit mehr als 130 hochkarätige Veranstaltungen an. Die
DPRG ist Träger des Deutschen Rates für Public Relations (DRPR) und
Mitgesellschafter der Prüfungs- und Zertifizierungsorganisation der
deutschen Kommunikationswirtschaft GmbH (PZOK).

Original-Content von: DPRG e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DPRG e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: