Neue Presse Hannover

Neue Presse Hannover: Gabriel: Merkel ist nicht der "Boss" und er sei nicht der "Angestellte"/ Vizekanzler beklagt Ausfall Russlands bei der Bekämpfung des internationalen Terrorismus

Hannover (ots) - SPD-Chef Sigmar Gabriel sieht in der Großen Koalition im Bund im Bündnis mit der Union weder einen "Boss" noch "Angestellte". Gegenüber der in Hannover erscheinenden Neuen Presse (Sonnabend-Ausgabe) sagte Gabriel auf die Frage, ob Angela Merkel der beste "Boss" sei, den er je gehabt habe: "Weder ist sie ,Boss', noch denkt sie das. In einer Koalition gibt es keine ,Bosse' und ,Angestellte', sondern nur Partner, die aufeinander angewiesen sind, wenn sie erfolgreich arbeiten wollen." Mit Blick auf sein Verhältnis zu Russlands Präsident Putin sagte der SPD-Chef und Vizekanzler, er bemühe sich immer darum, auch die zu verstehen, mit denen es Konflikte gebe. "Uns können die Probleme Russlands und Putins nicht egal sein. Ich gebe aber zu, dass ich die aktuelle Politik Russlands nicht nachvollziehen kann. Putin macht eine Politik, die nicht im Interesse Russlands ist", sagte Gabriel. Russland müsste eigentlich ein großes Interesse daran haben, wirtschaftlich gute Beziehungen zu Europa zu haben "oder bei der Bekämpfung des internationalen Terrorismus mit uns zusammenzuarbeiten". Aber bei der Lösung des weltpolitischen Desasters im Irak "ist Russland völlig außen vor", stellte Gabriel kritisch fest. Er verwies darauf, dass es Europa und insbesondere Deutschland immer dann gut gegangen sei, wenn sie als fairer Mittler aufgetreten seien. "Das ist Deutschlands Ruf in der Welt. Dazu muss man die Interessen der anderen versuchen zu verstehen. Russland macht uns das derzeit nicht gerade leicht."

Pressekontakt:

Neue Presse Hannover
Udo Harms
Telefon: +49 (0)511 51 01-22 73
harms@neuepresse.de
Original-Content von: Neue Presse Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Presse Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: