Neue Presse Hannover: Razzia bei Wulff

Hannover (ots) - Die Staatsanwaltschaft Hannover hat nach Informationen der in Hannover erscheinenden "Neuen Presse" (Wochenendausgabe) das Haus des ehemaligen Bundespräsidenten Christian Wulff in Großburgwedel durchsucht. Fünf Beamte des Landeskriminalamtes begleiteten die Aktion. Nach Informationen der "Neuen Presse" begann die Durchsuchung am späten Nachmittag. Gegen 17 Uhr gingen die Ermittler in das Eigenheim Wulffs und seiner Familie. "Es war kein gerichtlicher Beschluss nötig", sagte Oberstaatsanwalt Jürgen Lendeckel der NP. Wulff habe sich sehr "kooperativ" verhalten und den Einlass gestattet. Auf die Frage, warum die Ermittlungsbehörden erst jetzt sein Privathaus durchsuchen, erklärte Lendeckel: "Es besteht keine Verdunkelungsgefahr."

Pressekontakt:

Neue Presse Hannover
Petra Rückerl
Telefon: +49 511/5101-2264
rueckerl@neuepresse.de