Lightcycle Retourlogistik und Service GmbH

"Natürlich trenne ich." - Fabian Hambüchen macht sich stark für die Umwelt

"Natürlich trenne ich." - Fabian Hambüchen macht sich stark für die Umwelt
Starkes Umweltengagement von Fabian Hambüchen: Altlampenentsorgung bei toom / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/66828 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Lightcycle Retourlogistik und Service GmbH/TobiasVollmer.de"

München (ots) - Der deutsche Kunstturner Fabian Hambüchen zeigt nicht nur beruflich Stärke, sondern auch privat: Umweltschutz ist für ihn ein wichtiges Thema. In seinem Alltag agiert er umweltfreundlich, indem er beispielsweise mit dem Fahrrad zur Universität fährt und auf eine fachgerechte Mülltrennung von alten Leuchtmitteln wie LED- oder Energiesparlampen achtet.

"Natürlich trenne ich", erklärt der Reck-Weltmeister. "Vor allem durch meine vielen Umzüge, die ich schon hinter mir habe, hat sich mein Gefühl für die Mülltrennung entwickelt", so Hambüchen weiter. "Aktuell ziehe ich um und pendle viel zwischen meinem Wohnort Köln und Koblenz, weil meine Freundin dort wohnt. Da sammelt sich so einiges an und Doppeltes wie alte Lampen und Leuchten müssen weg. Meine Freundin achtet auch sehr auf die Mülltrennung und wir fragen uns dann oft, wo wir damit hinsollen. Da ist die Sammelstellensuche wirklich sehr praktisch. Ich finde es gut, dass Lightcycle so etwas anbietet."

Aktuelle Fotos zum Umweltengagement von Fabian Hambüchen im Kölner toom-Baumarkt am Neuer Weyerstraßerweg können unter www.lightcycle.de/verbraucher/aktionen heruntergeladen werden.

Ressourcenschonung: Sammelbox statt Hausmüll

LED- und Energiesparlampen gehören gesetzlich vorgeschrieben fachgerecht entsorgt (ElektroG). Dafür stehen bundesweit bereits seit Jahren mehrere Tausend Lightcycle-Sammelstellen in Bau-, Drogerie- und Supermärkten sowie in Fachgeschäften des Elektrohandwerks für die kostenlose Rückgabe von alten LED- und Energiesparlampen zur Verfügung. In den Recyclinganlagen können durch verschiedene Verfahren mehr als 90 Prozent der verbauten Materialien der Wiederverwertung zugeführt werden.

ElektroG2 regelt die Abgabe

Seit dem 24. Oktober 2015 gilt das neue Elektrogesetz (ElektroG2). Für Privathaushalte heißt das, dass sie ihre ausgedienten Elektrogeräte kostenfrei bei größeren Händlern von Elektro- und Elektronikgeräten oder bei größeren Onlinehändlern abgeben können. Dies trifft auch auf LED- und Energiesparlampen zu, welche aufgrund ihrer elektronischen Bauteile unter das ElektroG fallen.

Über Lightcycle

Lightcycle ist ein nicht gewinnorientiertes Gemeinschaftsunternehmen führender Lichthersteller und organisiert bundesweit die Rücknahme ausgedienter Leuchtstoffröhren, LED- und Energiesparlampen. Verbraucher können ihre ausgedienten Sparlampen an Kleinmengensammelstellen im teilnehmenden Handel sowie an kommunalen Wertstoff- und Recyclinghöfen abgeben. Gewerbliche Mengen werden an den ausgewiesenen Großmengensammelstellen angenommen. Lightcycle führt die gesammelten Lampen einem fachgerechten Recycling zu, wodurch die Wiederverwertung wertvoller Rohstoffe sichergestellt wird. Mehr Informationen finden Sie unter www.lightcycle.de, die nächstgelegene Sammelstelle unter www.sammelstellensuche.de.

Pressekontakt:

Redaktionsbüro LIGHTCYCLE
Tel.: +49 (0)30 609801 431
Fax: +49 (0)30 609801 439
redaktionsbuero@lightcycle.de
Original-Content von: Lightcycle Retourlogistik und Service GmbH, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: