DEG - Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft

DEG-Finanzierung für deutschen Solaranbieter in Ostafrika

Köln (ots) -

   - Risikokapital für Mobisol GmbH 
   - Netzunabhängige Stromversorgung für ländliche Regionen 
   - Langjährige Begleitung eines Start-up aus der "Green Economy" 

Das Berliner Solarunternehmen Mobisol GmbH expandiert in Ostafrika: Für Erweiterungsinvestitionen stellt die DEG - Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft mbH dem Anbieter von netzunabhängigen Solar-Home-Systemen für Haushalte in ländlichen Regionen ein Wandeldarlehen bereit. Außerdem beteiligt sich die DEG an dem Unternehmen. Dies ist auch ein Signal an weitere Kapitalgeber, sich in die Finanzierung für Mobisol einzubringen.

"Deutsche Mittelständler in Zukunftsmärkte zu begleiten, zählt ebenso wie das Engagement für Subsahara-Afrika zu den strategischen Schwerpunkten der DEG. Mit Mobisol unterstützen wir zudem ein innovatives Unternehmen aus der Green Economy", sagte Christiane Laibach, Mitglied der DEG-Geschäftsführung, anlässlich der Vertragsunterzeichnung in Köln.

"Das Besondere an unserem Konzept ist, dass wir bezahlbare Solaranlagen für Haushalte mit einem Mikrofinanzmodell verknüpfen, das auf Mobilfunk basiert. Die DEG hat bereits 2012 an dieses Konzept geglaubt und durch ihr Engagement auch die Suche nach neuen Investoren erleichtert", ergänzte Thomas Gottschalk, Gründer und Geschäftsführer der Mobisol GmbH.

Die von Mobisol entwickelten Solar-Home-Systeme mit Kapazitäten von 30 bis 200 Watt verbinden umweltfreundliche Technik mit einem innovativen Bezahlsystem. Die Kunden bezahlen mittels Mobile-Banking per SMS in monatlichen Raten - bei den kleinsten Systemen 30 Cent pro Tag. Auch Schulungen zur Installation und die Wartung durch lokale Partnerunternehmen sind im Preis enthalten.

Über 21.000 Haushalte in Tansania und Ruanda hat Mobisol bereits mit netzunabhängigen Solarstromanlagen versorgt. Die aktuelle Finanzierung ermöglicht umfassende Erweiterungen: Künftig sollen 150.000 Menschen im ländlichen Ostafrika Mobisol-Systeme nutzen und 10.000 Kleinstunternehmer Einkommen in Höhe von insgesamt 10 Mio. US-Dollar jährlich erwirtschaften können.

Mobisol leistet einen wichtigen Beitrag zur Energieversorgung in den ländlichen Regionen Ostafrikas, wo rund drei Viertel der Bevölkerung nicht an das nationale Stromnetz angeschlossen sind. Zusätzlich bringt der Ersatz von Kerosinlampen und Kerzen durch die umweltfreundliche Solarenergie eine Einsparung von über 15.000 t CO2 pro Jahr.

Die DEG hat die 2010 gegründete Mobisol GmbH bereits durch verschiedene Wachstumsphasen begleitet. 2012 stellte sie dem Unternehmen für ein Pilotvorhaben develoPPP.de-Mittel des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) bereit. Damit konnte Mobisol rund 2.000 Solar-Home-Anlagen vorfinanzieren. Es folgten zwei Finanzierungen aus dem Up-Scaling-Programm, mit dem die DEG innovative Geschäftsmodelle fördert.

Pressekontakt:

Anja Strautz
Stellv. Pressesprecherin

DEG - Deutsche Investitions- und
Entwicklungsgesellschaft
Kommunikation
Kämmergasse 22
50676 Köln

Tel.: +49 221 4986 1474
Fax: +49 221 4986 1292
mailto:presse@deginvest.de

http://www.deginvest.de
Original-Content von: DEG - Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DEG - Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft

Das könnte Sie auch interessieren: