DEG - Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft

DEG: Mehr Neugeschäft mit deutschen Unternehmen

Köln (ots) -

   - Neuzusagen 2014 mit 1,47 Mrd. EUR über Vorjahresniveau
   - 855 Mio. EUR für Investitionen in Zukunftsmärkten
   - Klima- und Ressourcenschutz wichtiger Schwerpunkt 

Im vergangenen Jahr sagte die DEG - Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft mbH 1,47 Mrd. EUR für die Finanzierung privater Investitionen in Entwicklungs- und Schwellenländern zu und konnte damit den Vorjahreswert (2013: 1,45 Mrd. EUR) erneut leicht übertreffen. Besonders erfreulich entwickelten sich die Finanzierungszusagen für deutsche Unternehmen. Mit 253 Mio. EUR (2013: 152 Mio. EUR) stellte die DEG dieser wichtigen Zielgruppe ein deutlich gestiegenes Finanzierungsvolumen bereit. "Der Zuwachs unterstreicht das gestiegene Interesse deutscher Unternehmen an den Märkten in Schwellen- und Entwicklungsländern. Sie realisieren dort Investitionschancen und übernehmen zugleich unternehmerische wie auch soziale Verantwortung", sagte Bruno Wenn, Sprecher der DEG-Geschäftsführung.

Ein Darlehen über 3 Mio. EUR ging an das deutsche Gartenbauunternehmen Selecta Klemm, das seine Gewächshäuser in Kenia modernisiert. Ergänzend zur Investitionsfinanzierung hat die DEG Selecta Kenya Begleitmaßnahmen ermöglicht, darunter eine Gesundheitsberatung speziell für Frauen, und eine Machbarkeitsstudie für die Umstellung des Betriebes auf eine nachhaltigere Energieversorgung kofinanziert. Insgesamt erreichte die DEG mit ihren Finanzierungen und Förderprogrammen 2014 rund 100 deutsche Unternehmen.

Auch die anderen strategischen DEG-Ziele - Afrika und weitere Zukunftsmärkte, Finanzierungen für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) und Mittelstand, Risikokapital sowie Klima- und Umweltschutz - wurden im Vergleich zum Vorjahr zum Teil deutlich übertroffen. Für Investitionen in Zukunftsmärkten, darunter Bhutan, Kambodscha und Tansania, sagte die DEG 855 Mio. EUR (2013: 630 Mio. EUR) zu. Davon waren 416 Mio. EUR (2013: 326 Mio. EUR) für Afrika bestimmt. "Wir sind davon überzeugt, dass unternehmerische Initiative gefragt ist, um Zukunftsmärkte zu erschließen, um Fortschritt zu ermöglichen und Menschen Perspektive zu geben", betonte DEG-Geschäftsführer Wenn. Die 2014 neu zugesagten Finanzierungen für KMU und den Mittelstand erreichten mit 905 Mio. EUR einen neuen Höchstwert (2013: 794 Mio. EUR). Risikokapitalfinanzierungen in Form von Beteiligungen und beteiligungsähnlichen Darlehen lagen 2014 bei insgesamt 666 Mio. EUR (2013: 572 Mio. EUR). Mit 691 Mio. EUR war fast die Hälfte der Neuzusagen 2014 für Vorhaben bestimmt, die den Klima- und Umweltschutz sowie die Anpassung an den Klimawandel fördern (2013: 649 Mio. EUR). Die Finanzierungen der DEG ermöglichen zum Beispiel die jährliche Produktion von 4.000 GWh grünem Strom, mit dem fast 5,5 Mio. Menschen versorgt werden.

Ergänzend zu ihren Finanzierungen aus Eigenmitteln bietet die DEG Förderprogramme an. So ermöglicht sie Begleitmaßnahmen, die die Entwicklungswirkungen in den mitfinanzierten Vorhaben weiter erhöhen und kofinanziert Pilotvorhaben, innovative Geschäftsmodelle und Machbarkeitsstudien. 2014 standen hierfür insgesamt rund 30 Mio. EUR (2013: 28 Mio. EUR) zur Verfügung.

Regional betrachtet entfiel der größte Teil des Neugeschäfts 2014 auf Asien, wo die DEG 603 Mio. EUR (2013: 492 Mio. EUR) investierte. Nach Branchen lag der Schwerpunkt auch 2014 mit 490 Mio. EUR im Finanzsektor (2013: 479 Mio. EUR). Die DEG finanziert lokale Banken und andere Financiers, damit diese insbesondere kleine und mittlere Unternehmen in den Partnerländern mit langfristigem Investitionskapital versorgen. Für Infrastrukturinvestitionen, etwa in Erneuerbare Energien, Gesundheits- und Transportvorhaben, wurden 460 Mio. EUR (2013: 314 Mio. EUR) zugesagt.

Für dieses Jahr strebt die DEG Finanzierungszusagen in vergleichbarer Höhe wie 2014 an. Das Neugeschäft in Zukunftsmärkten soll weiter ausgebaut werden, ebenso wie die Finanzierung und Beratung deutscher Unternehmen.

Pressekontakt:

Anja Strautz
Stellv. Pressesprecherin

DEG - Deutsche Investitions- und
Entwicklungsgesellschaft
Kommunikation
Kämmergasse 22
50676 Köln

Tel.: +49 221 4986 1474
Fax: +49 221 4986 1292
mailto:presse@deginvest.de

http://www.deginvest.de
Original-Content von: DEG - Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DEG - Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft

Das könnte Sie auch interessieren: