DEG - Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft

Messer Gruppe investiert in neue Produktionsanlagen im Wachstumsmarkt Ägypten
DEG beteiligt sich per Kapitalerhöhung an Investitionen bei Messer Egypt

Hannover (ots) - Die DEG, Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft mbH, Köln, beteiligt sich mit fast 4 Millionen Euro (12 % des Eigenkapitals) an der Messer Egypt, Ägypten. Das 1997 von der Messer Griesheim GmbH mit ägyptischen Partnern gegründete Unternehmen produziert und vertreibt Industriegase (Sauerstoff, Stickstoff, Argon, Kohlendioxid, Wasserstoff). Mit der wachsenden Industrialisierung Ägyptens, besonders mit Investitionen in die Stahlerzeugung, erhöht sich der Bedarf an sicher und effizient bereitgestellten Industriegasen. Durch sechs Investitionsprojekte in den kommenden Jahren in Höhe von rund 30 Millionen Euro trägt Messer Egypt der steigenden Nachfrage Rechnung. Geplant ist unter anderem der Bau einer Luftzerlegungsanlage. Die Projekte werden vorrangig durch eine Eigenkapitalerhöhung bei Messer Egypt finanziert, ergänzt durch die Darlehensaufnahme über den lokalen Bankensektor. Das Projekt zeigt exemplarisch, so Lothar Lammers, zuständiger Abteilungsleiter der DEG, anlässlich der Vertragsunterzeichung in der DEG-Ausstellung auf der Weltausstellung EXPO 2000, wie die DEG deutsche Unternehmen in Entwicklungsländern begleitet. "Neben der Mitfinanzierung der geplanten Investitionen sichert die DEG durch die 12%ige Beteiligung, zusätzlich zur Messer Griesheim GmbH, die Mehrheit für die deutsche Seite. Zudem verbessert die Einbeziehung der DEG in den Gesellschafterkreis die Bedingungen für Messer Egypt am Kapitalmarkt, d.h. längere Laufzeiten, günstigere Margen." Die Messer Gruppe ist ein weltweit operierendes Industriegaseunternehmen mit Hauptsitz in Frankfurt am Main. Mit 177 Beteiligungsgesellschaften in 55 Ländern hat die Messer Gruppe 1999 einen Umsatz von 3,4 Milliarden DM erzielt. Das Unternehmen produziert und vertreibt neben Industriegasen auch Verfahren zum Gaseeinsatz sowie Anlagen zur Gasegewinnung. Weltweit beschäftigt die Messer Gruppe über 10.000 Mitarbeiter. Das Projekt in Ägypten trägt zur industriellen Entwicklung des Landes bei. Es sichert und schafft Arbeitsplätze und Ausbildung. Durch Investitionen, die europäischen Umwelt- und Sicherheitsstandards entsprechen, erfolgt auch ein Know-how- und Technologietransfer. ots Originaltext: DEG Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Ihr DEG-Ansprechpartner: Hubertus Graf von Plettenberg Telefon: +49 2 21 49 86-1 41 Telefax: +49 2 21) 49 86-2 92 eMail: Ihr Ansprechpartner der Messer Gruppe: Dieter Gebauer: Telefon: +20 2 638 3416 Telefax: +20 2 636 8554 eMail: messer@thewayout.net Expo 2000: Reisen Sie mit uns durch die Elemente. Entdecken Sie, was Initiative alles bewirken kann. Die DEG auf der Expo: EuropaHaus, ExpoPlaza DEG - Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft mbH, Belvederestraße 40, 50933 Köln Original-Content von: DEG - Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: DEG - Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft

Das könnte Sie auch interessieren: