Heidelberger Druckmaschinen AG

Heidelberger Druckmaschinen AG: Umsatz im 1. Halbjahr noch leicht gesteigert; das Halbjahresergebnis wird voraussichtlich unter Vorjahr liegen

    Heidelberg (ots) - Die Ereignisse in den USA im September zeigen erste Auswirkungen in den vorläufigen Geschäftszahlen des 1. Halbjahres per 30. September; das Unternehmen prognostiziert einen schwächeren Verlauf des 2. Halbjahres.

    Die Heidelberger Druckmaschinen AG bekam nach einem guten ersten Quartal (1. April bis 30. Juni) des Geschäftsjahres 2001/02 (mit einem Umsatzanstieg in Höhe von 8 % und einem um knapp 22 % gestiegenen betrieblichen Ergebnis) im zweiten Quartal die Auswirkungen der Ereignisse in den USA deutlich zu spüren. Die vorläufigen Zahlen besagen, dass der Umsatz der Heidelberg-Gruppe in Höhe von 2,3 Mrd. Euro im gesamten Halbjahr mit 4,8 % noch über dem Vorjahreswert (knapp 2,2 Mrd. Euro) liegt. Das betriebliche Ergebnis wird voraussichtlich rund 110 Mio Euro betragen und damit um 43 Mio Euro oder 28 % unter dem Halbjahresergebnis 2000/2001 liegen. Das Ergebnis nach Steuern in Höhe von voraussichtlich 62 Mio Euro fällt damit um 20 Mio. Euro niedriger aus als im 1. Halbjahr des vorigen Geschäftsjahrs.

    Rund 100 Mio Euro unter den Erwartungen lag vor allem der Umsatz im Monat September, insbesondere in den USA und in der Sparte Web Systems (mit hohem US-Anteil), die rund 30 % unter Vorjahresumsatz und rd. 65 Mio. Euro unter dem betrieblichen Vorjahresergebnis (Vorjahr: minus 24 Mio Euro) liegt. In der Sparte Sheetfed wird erwartungsgemäß ein Umsatz von 1,57  Mrd Euro (Vorjahr: 1,35 Mrd Euro) und ein betriebliches Ergebnis von rd. 260 Mio Euro (Vorjahr: 212 Mio Euro) erreicht. Die Umsatz- und voraussichtlichen Ergebniszahlen der anderen Sparten liegen im erwarteten Rahmen.

    Wie stark die gegenwärtige Situation durch die konjunkturelle Entwicklung in den USA geprägt wird, zeigt sich bei einem Vergleich der Regionen. Positiv entwickelt haben sich hier die Umsätze in allen Regionen mit Ausnahme der Region NAFTA. Dort ging der Umsatz um 137 Mio Euro oder 18,9 % gegenüber dem Vorjahr zurück.

    In seinen Umsatz- und Ergebnisprognosen für das Gesamtjahr war das Unternehmen bisher von einer Konjunkturerholung in den USA im 2. Halbjahr dieses Geschäftsjahres ausgegangen. Inzwischen wird mit einem konjunkturellen Rückgang in den USA , und  mit möglichen Folgewirkungen für die Geschäfte in Europa und Asien gerechnet. Demzufolge wird der Umsatz im 2. Halbjahr die entsprechenden Vorjahreswerte deutlicher als bisher erwartet unterschreiten.

    Trotz frühzeitig eingeleiteter Kostensenkungsmaßnahmen in Höhe von rd. 100 Mio Euro im 2. Halbjahr ist das Ergebnis des Vorjahres aus heutiger Sicht nicht mehr zu erreichen. Das Unternehmen erwartet unter diesen Umständen ein Ergebnis nach Steuern für das Gesamtjahr zwischen 200 und 220 Mio Euro.

    Der Halbjahresabschluss der Heidelberger Druckmaschinen AG wird am 9. November 2001 veröffentlicht.

ots Originaltext: Heidelberger Druckmaschinen AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Weitere Informationen:
Heidelberger Druckmaschinen AG
Unternehmenskommunikation
Hans-Dieter Siegfried
Tel.: 06221-92 50 63
E-mail: hans-dieter.siegfried@de.heidelberg.com

Heidelberger Druckmaschinen
Aktiengesellschaft
Corporate Communications
Kurfuersten-Anlage 52 - 60
69115 Heidelberg
Germany
Phone +49-62 21-92-50 60
Fax    +49-62 21-92-50 69
www.heidelberg.com

Original-Content von: Heidelberger Druckmaschinen AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Heidelberger Druckmaschinen AG

Das könnte Sie auch interessieren: