Heidelberger Druckmaschinen AG

Free Float von Heidelberg auf über 20 Prozent gestiegen

    Heidelberg (ots) - Die RWE AG, Essen, hat heute 6,15 Prozent ihrer Beteiligung (5.275.000 Aktien) an der Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) in einem Accelerated Bookbuilding-Verfahren erfolgreich an nationale und internationale institutionelle Investoren veräußert. Innerhalb weniger Stunden konnte die Aktion unter Führung der Commerzbank und von Merrill Lynch abgeschlossen werden. Damit erhöht sich der Streubesitz (Free Float) von Heidelberg auf über 20 Prozent. Berücksichtigt man auch Festbesitz von bis zu fünf Prozent, erhöht sich der Anteil des frei gehandelten Aktienkapitals von Heidelberg sogar auf über 26 Prozent.  

    Das Ergebnis der Transaktion zeigt eine starke Nachfrage nach Heidelberg Aktien. Bernhard Schreier, Vorstandsvorsitzender der Heidelberger Druckmaschinen AG, begrüßt den Verkauf: "Dies ist ein wichtiger Schritt zu einem höheren Free Float, der sowohl der globalen Marktposition als auch der Marktkapitalisierung des Unternehmens entspricht." Die Attraktivität der Aktie werde durch den gestiegenen Anteil des Streubesitzes weiter zunehmen.  

    Der Aufsichtsrat der RWE AG hatte in seiner Sitzung am 27. März 2001 beschlossen, bis zu 6,15 Prozent der Beteiligung von 56,15 Prozent an der Heidelberger Druckmaschinen AG zu veräußern.

    Aus Marktgründen hat sich RWE verpflichtet, innerhalb der nächsten 180 Tage keine weiteren Anteile an Heidelberg abzugeben.

ots Originaltext: Heidelberger Druckmaschinen AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Für weitere Informationen:
Heidelberger Druckmaschinen AG
Unternehmenskommunikation
Thomas Fichtl
Tel: +49 (0)6221- 92 4747
Fax: +49 (0)6221- 92 5069
e-mail: thomas.fichtl@de.heidelberg.com

Original-Content von: Heidelberger Druckmaschinen AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Heidelberger Druckmaschinen AG

Das könnte Sie auch interessieren: