Kölner Stadt-Anzeiger

Kölner Stadt-Anzeiger: Rentnerin aus Breibach verlässt Schwarzbau - "Jahrelanger Gerichtsstreit hat Spuren hinterlassen"

Köln (ots) - Bergisch Gladbach. Die Frau, die viereinhalb Jahre lang gegen den behördlich angeordneten Abbruch ihres Hauses in Breibach bei Bergisch Gladbach gewehrt hatte, wird ihr Heim verlassen. Gut ein Jahr nach ihrem Sieg vor dem Oberverwaltungsgericht Münster will die 78-jährige Christa Liedtke das Fachwerkhäuschen, um das sie gekämpft hat, nun verkaufen. Aus gesundheitlichen Gründen, wie sie dem "Kölner Stadt-Anzeiger" und der "Kölnischen Rundschau" (Donnerstag-Ausgaben) berichtete. Die Belastung und der Stress hätten Spuren hinterlassen. Sie schaffe die steilen Stufen über drei Etagen wegen Rücken- und Herzproblemen nicht mehr, sagte sie. Deshalb habe sie sich schweren Herzens dazu entschieden umzuziehen. In Köln-Porz habe sie eine neue Wohnung gefunden, die mit Aufzug erreichbar sei. Der Termin für den Auszug stehe noch nicht fest. Im Rückblick erscheine ihr der Streit um ihr Zuhause, wie ein Albtraum.

Die Bauaufsicht des Rheinisch-Bergischen Kreises hatte 2011 angeordnet, dass Christa Liedtke als vierte Besitzerin ihr 75 Jahre altes Zuhause auf eigene Kosten abreißen soll. Das Gebäude stehe ohne Baugenehmigung im besonders geschützten Außenbereich, lautete die Begründung. Erst ein Gerichtsurteil in zweiter Instanz beendete das Drama.

Pressekontakt:

Kölner Stadt-Anzeiger
Newsdesk
Telefon: 0221 224 3149

Original-Content von: Kölner Stadt-Anzeiger, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kölner Stadt-Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren: