Kölner Stadt-Anzeiger

Kölner Stadt-Anzeiger: Früherer EU-Kommissar Verheugen wirbt nach Brexit-Entscheid für EU-Reform

Köln (ots) - Der frühere EU-Kommissar Günter Verheugen (SPD) plädiert dafür, Kompetenzen und Entscheidungsprozesse von den EU-Institutionen wieder zurück in die nationalen Parlamente zu verlagern. "Die Kompliziertheit, Reichweite und Dichte europäischer Vorschriften haben Vorbehalte genährt, genau wie die sehr dogmatische EU-Harmonisierung", sagte Verheugen dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Samstag-Ausgabe) in einer Reaktion auf die Entscheidung der Briten zum Austritt aus der Europäischen Union. Zusätzlich warnte der 72-Jährige die Europäer vor Rachegelüsten gegenüber den Briten: "Die Briten haben demokratisch entschieden. Sie sind und bleiben Europäer, und wir sollten alles tun, sie uns nicht noch weiter zu entfremden." Wirklich überrascht hat ihn die Brexit-Entscheidung nach eigener Aussage nicht: "Viele Briten haben die EU als politisches Projekt von Anfang an weder verstanden noch gewollt", sagte Verheugen.

Pressekontakt:

Kölner Stadt-Anzeiger
Newsdesk
Telefon: 0221 224 3149
Original-Content von: Kölner Stadt-Anzeiger, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kölner Stadt-Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren: