Kölner Stadt-Anzeiger

Kölner Stadt-Anzeiger: Guido Assmann soll auf Generalvikar Stefan Heße folgen

Köln (ots) - Für die Nachfolge des Kölner Generalvikars Stefan Heße, dessen Ernennung zum Erzbischof von Hamburg an diesem Montag bekannt gegeben werden soll, gilt der Neusser Kreisdechant Guido Assmann als aussichtsreichster Kandidat von Erzbischof Rainer Woelki. Dies berichtet der "Kölner Stadt-Anzeiger" (Montag-Ausgabe) unter Berufung auf Informationen aus der Bistumsleitung. Assmann, der am Mittwoch 51 Jahre alt wird, ist seit 2007 Kreisdechant in Neuss und Oberpfarrer an St. Quirin, der Heimatgemeinde von Kardinal Josef Frings. Er war von 2004 an für das Projekt "Zukunft heute" mit Strukturreformen für das Erzbistum mitverantwortlich und gilt als begabter Organisator. Woelki kennt Assmann auch aus seiner Zeit als Weihbischof, in der Neuss zu seinem Zuständigkeitsbereich gehörte. Einer seiner ersten Besuche als neuer Kölner Erzbischof hatte Neuss zum Ziel, wo Woelki am Beginn seiner Laufbahn Kaplan gewesen war. Assmann erhielt 2006 von Papst Benedikt XVI. den Ehrentitel Monsignore. Vor der Übernahme seiner heutigen Stelle war er Dechant in Dormagen am Rhein.

Pressekontakt:

Kölner Stadt-Anzeiger
Newsdesk
Telefon: 0221 224 3149
Original-Content von: Kölner Stadt-Anzeiger, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kölner Stadt-Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren: