Kölner Stadt-Anzeiger

Kölner Stadt-Anzeiger: NRW-Wahlumfrage: CDU überholt SPD - Zufriedenheit mit der Landesregierung sinkt

Köln (ots) - Die CDU hat die SPD in der Wählergunst in Nordrhein-Westfalen überholt. Nach einer repräsentativen Umfrage für den "Kölner Stadt-Anzeiger" und SAT.1 NRW würden derzeit bei einer Landtagswahl 35 Prozent der Nordrhein-Westfalen die CDU und nur noch 34 Prozent die SPD wählen. Damit verliert die SPD im letzten halben Jahr fünf Prozent, die CDU legt ein Prozent zu. Die GRÜNEN legen um zwei Prozent zu und erreichen nun 12 Prozent. FDP (4 Prozent), die LINKE (4 Prozent) und die Piraten (2 Prozent) wären nicht im Landtag vertreten. Die Alternative für Deutschland (AfD) käme mit 7 Prozent dagegen sicher ins Parlament. Das Meinungsforschungsinstitut YouGov stellte außerdem fest, dass die Zustimmung für die Landesregierung sinkt: Nur noch 38 Prozent sind mit der Regierungsarbeit zufrieden. Das ist der niedrigste Wert seit der Landtagswahl 2012.

Nach wie vor beliebt ist aber Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD). Bei einer Direktwahl für das Amt des Ministerpräsidenten würden sich 48 Prozent für Kraft und nur 19 Prozent für Armin Laschet (CDU) entscheiden.

Für die Studie wurden von YouGov insgesamt 1.015 wahlberechtigte Bürger in NRW in dem Zeitraum vom 03.12.2014 bis zum 10.12.2014 befragt. Die Fehlertoleranz ist 1,4 Prozentpunkte (bei einem Anteilswert von 5 Prozent) bis 3,1 Prozentpunkte (bei einem Anteilswert von 50 Prozent). Die Daten wurden mittels Online-Befragung erhoben. Die Ergebnisse sind politisch gewichtet und repräsentativ für die wahlberechtigte Bevölkerung in NRW ab 18 Jahren.

Pressekontakt:

Kölner Stadt-Anzeiger
Newsdesk
Telefon: 0221 224 3149

Original-Content von: Kölner Stadt-Anzeiger, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kölner Stadt-Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren: