Kölner Stadt-Anzeiger

Kölner Stadt-Anzeiger: Tüv rügt Schlampereien in der Shell-Raffinerie Köln-Wesseling Gutachter stellen Mängel an Rohrleitungen fest - Brand eines Tanks im Januar wurde durch Löschübung ausgelöst

Köln (ots) - Der Tüv hat in der Raffinerie Shell in Godorf und Wesseling erhebliche Mängel festgestellt. So gebe es "innerbetriebliche Schwachstellen bei der Überwachung des ordnungsgemäßen Zustandes der Rohrleitungen", zitiert der "Kölner Stadt-Anzeiger" (Mittwoch-Ausgabe) aus einem Tüv-Gutachten. NRW-Umweltminister Johannes Remmel (Grüne) hatte diesen Bericht vorgelegt. Demnach seien die Rohrleitungen zu selten geprüft und "drohende Leckagen" nicht erkannt worden. Laut dem Gutachten sind nur 34 von 116 Rohrleitungen, durch die wassergefährdende Stoffe fließen, ohne Mängel.

Vor gut zwei Jahren hatte Shell ein Leck an einer unterirdischen Leitung festgestellt, wodurch fast 850 Tonnen Kerosin ins Erdreich gelangt waren. In der Folge gab es fünf weitere Defekte an oberirdischen Leitungen. Die Landesregierung fordert weitreichende Konsequenzen. Die Leckagen seien ganz klar "unakzeptabel", erklärte der stellvertretende Raffineriedirektor Wulf Spitzley. Das Shell-Werk habe die Prüfungen jedoch extrem intensiviert und auch Leitungen komplett erneuert.

Unterdessen steht die mutmaßliche Ursache für den Brand bei Shell in Godorf im Januar fest. Beim Testbetrieb des Feuerlöschsystems ist nach Angaben der Raffinerie ein Funke entstanden, der einen Tank mit giftigem Toluol in Brand gesetzt habe. Der Tank war falsch beschriftet. Die Ursachen für die fehlerhafte Beschriftung werden nach Angaben von Spitzley derzeit noch untersucht, ebenso wie die Tatsache, dass sich im aufgefangenen Löschwasser das hochgiftige PFOS (Perfluoroctansulfonat) befand. "Das hat uns extrem überrascht. Wir untersuchen, wie das passieren konnte", so Spitzley.

Pressekontakt:

Kölner Stadt-Anzeiger
Newsdesk
Telefon: 0221 224 3149

Original-Content von: Kölner Stadt-Anzeiger, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kölner Stadt-Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren: