Kölner Stadt-Anzeiger

Kölner Stadt-Anzeiger: Schwarzers Stiftung droht Ärger mit der Stadt Köln - Vertragsverletzung bei Nutzung von mittelalterlichem Turm?

Köln (ots) - Nach Bekanntwerden ihrer Steueraffäre droht Alice Schwarzer Ärger mit der Stadt Köln. Die Verwaltung wirft der von Schwarzer geleiteten Stiftung Frauenmediaturm eine Vertragsverletzung vor und plant eine Abmahnung. Das berichtet der "Kölner Stadt-Anzeiger" in seiner Online-Ausgabe. Es geht um den Pachtvertrag für einen umgebauten mittelalterlichen Turm am Rheinauhafen, in dem die gemeinnützige Stiftung ihren Sitz hat und auch ein Teil der Emma-Redaktion untergebracht ist. Laut der Vereinbarung aus dem Jahr 1991 ist bis auf die Ausnahme für die von Schwarzer herausgegebenen Zeitschrift jede gewerbliche oder gewerbeähnliche Nutzung ausgeschlossen. Im Internet bietet die Stiftung jedoch die Vermietung eines historischen Gewölberaum für Veranstaltungen an. Nach eigenen Angaben hat die Stiftung die Räumlichkeiten bisher einmal vermietet und damit 100 Euro eingenommen. Die Jahrespacht beträgt rund 17 000 Euro. Ob die Abmahnung rechtliche Folgen hat, sei noch nicht abschließend geklärt, hieß es im Rathaus.

Pressekontakt:

Kölner Stadt-Anzeiger
Newsdesk
Telefon: 0221 224 3149

Original-Content von: Kölner Stadt-Anzeiger, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kölner Stadt-Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren: