Kölner Stadt-Anzeiger

Kölner Stadt-Anzeiger: Leutheusser darf doch auf Katholikentags-Podium - ZdK setzt Einladung der FDP-Politikerin durch

Köln (ots) - Die frühere Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) soll nun doch am Regensburger Katholikentag Ende Mai teilnehmen. Entgegen einem ursprünglichen Votum des Regensburger Bischofs Rudolf Voderholzer entschied die Katholikentagsleitung, die FDP-Politikerin zu einem Podium über "Religion im öffentlichen Raum" einzuladen, berichtet der "Kölner Stadt-Anzeiger" (Dienstag-Ausgabe). Voderholzer hatte sich zuvor gegen die seiner Meinung nach einseitig-antikirchliche Besetzung des Podiums gewandt. Daraufhin bat die zuständige Rednerkommission des Katholikentags die Organisatoren, kirchliche Akademiedirektoren und Sektenbeauftragte, auf Leutheusser zu verzichten. Die Liberale sitzt im Beirat der laizistischen "Humanistischen Union". Die Organisatoren bestanden aber auf ihrer Einladung. Sie begründeten dies unter anderem mit dem Interesse, dezidiert kirchenkritische Positionen auf dem Katholikentag zur Diskussion zu stellen. Diese Sicht der Dinge hat sich offenbar in den Gremien durchgesetzt. Gebilligt wurde auch die Teilnahme der Redaktionsleiterin der ZEIT-Beilage "Christ und Welt", Christiane Florin. Ihre Rolle als Moderatorin des Podiums hatte ebenfalls in Frage gestanden.

Pressekontakt:

Kölner Stadt-Anzeiger
Newsdesk
Telefon: 0221 224 3149

Original-Content von: Kölner Stadt-Anzeiger, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kölner Stadt-Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren: