Kölner Stadt-Anzeiger

Kölner Stadt-Anzeiger: Die Zukunft der Abtei Michaelsberg in Siegburg ist entschieden. Künftig wird sie das in Bad Honnef ansässige Katholisch-Soziale Institut (KSI) nutzen

Köln (ots) - Das in Bad Honnef ansässige Katholisch-Soziale Institut (KSI) wird in Zukunft die Abtei auf dem Michaelsberg in Siegburg nutzen. Das berichtet der "Kölner Stadt-Anzeiger" (Montagsausgabe) unter Berufung auf Kölner Kirchenkreise.

Frater Linus Appel, der den Benediktiner-Konvent auf dem Michaelsberg im Auftrag seiner zehn Siegburger Ordensbrüder abwickelt, wollte auf Anfrage nichts bestätigen - aber auch nicht dementieren. Was genau der Kölner Kardinal Meisner mit dem Katho-lisch-Sozialen Institut auf dem Michaelsberg vorhat, soll an diesem Montag auf einer Pressekonferenz bekannt gegeben werden.

Fest steht: Die Abtei wird saniert. Das dürfte deutlich mehr als 50 Millionen Euro kos-ten, Insider rechnen sogar mit doppelt so hohen Kosten. Einige Wände haben Risse, das Leitungssystem ist veraltet. Das Katholisch-Soziale Institut ist in einem modernen und lichtdurchfluteten Gebäudekomplex in Bad Honnef untergebracht, das manche als "Niz-za am Rhein" bezeichnen.

Das KSI in Bad Honnef ist eines von vier großen Tagungshäusern des Erzbistums Köln. Die drei anderen sind das Maternus-Haus in Köln, das Kardinal-Schulte-Haus in Bergisch Gladbach und das Haus "Maria in der Aue" zwischen Burscheid und Kürten.

Pressekontakt:

Kölner Stadt-Anzeiger
Politik-Redaktion
Telefon: +49 (0221)224 2444
ksta-produktion@mds.de
Original-Content von: Kölner Stadt-Anzeiger, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kölner Stadt-Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren: