Kölner Stadt-Anzeiger

Kölner Stadt-Anzeiger: SPD-Chef Gabriel: "Merkel hat Deutsche in Griechenland-Krise belogen" - Angriff auch auf Unions-Fraktionschef Volker Kauder

Köln (ots) - SPD-Chef Sigmar Gabriel hat Bundeskanzlerin Angela Merkel in der Finanzmarktkrise hart angegriffen. "Merkel hat das Volk hinters Licht geführt, die Deutschen belogen", sagte er dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Mittwoch-Ausgabe). Merkel inszeniere sich zwar als die eiserne Kanzlerin, die Griechenland in die Schranken weise, erklärte der SPD-Vorsitzende. In Wahrheit verhandelten sie und Finanzminister Wolfgang Schäuble jedoch bereits über deutsche Hilfsleistungen in Milliardenhöhe, fügte er hinzu. Den Vorwurf von Unions-Fraktionschef Volker Kauder, die SPD-Bundestagsfraktion selbst wolle in der Woche vor der nordrhein-westfälischen Landtagswahl keine Entscheidung mehr treffen, wies Gabriel zurück. "Das ist ein billiges Ablenkungsmanöver", sagte er. "Die SPD ist jederzeit zu einer Sondersitzung des Bundestags bereit." Die Bundeskanzlerin müsse den Steuerzahlern reinen Wein einschenken und sagen, was auf sie zukomme. "Hier geht es um verdammt viel Geld", sagte der SPD-Vorsitzende. Und weiter: "Frau Merkel versucht sich vor der NRW-Wahl wegzuducken, das lassen wir ihr nicht durchgehen."

Pressekontakt:

Kölner Stadt-Anzeiger
Politik-Redaktion
Telefon: +49 (0221)224 2444
ksta-produktion@mds.de
Original-Content von: Kölner Stadt-Anzeiger, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Kölner Stadt-Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren: