Kölner Stadt-Anzeiger

Kölner Stadt-Anzeiger: Streit im Koordinierungsrat der Muslime - Alboga (Ditib) rügt Köhler (Zentralrat der Muslime)

    Köln (ots) - Köln. Unter islamischen Verbänden ist ein heftiger Streit ausgebrochen. Der Dialogbeauftragte der Türkisch-Islamischen Union (Ditib), Bekir Alboga, rügte den Vorsitzenden des Zentralrats der Muslime (ZMD), Ayyub Axel Köhler, scharf. "Es ist sehr fragwürdig und erstaunlich, dass Herr Köhler die Rolle des Sprechers übernimmt", sagte Alboga dem  Kölner Stadt-Anzeiger" (Samstag-Ausgabe). Hintergrund ist das geplatzte Treffen des Koordinierungsrates der Muslime (KRM) am Freitag, dessen turnusmäßiger Sprecher Alboga ist. Bei der Zusammenkunft wollten die vier Verbände, die sich im KRM zusammengeschlossen haben, ursprünglich eine gemeinsame Erklärung abgeben, ob und wie sie an der Deutschen Islamkonferenz teilnehmen werden. Köhler hatte die Medien jedoch bereits am Donnerstag über die Absage informiert, was offensichtlich nicht mit Alboga abgesprochen war. Zudem gab Köhler Ditib indirekt die Schuld an der Verzögerung. Eine gemeinsame Erklärung des KRM ist nun auf unbestimmte Zeit verschoben. Neben Ditib und dem ZMD sind im KRM der Verein der Islamischen Kulturzentren (VIKZ) sowie der Islamrat organisiert, der schon im Vorfeld von Bundesinnenminister Thomas de Maizière von der Islamkonferenz ausgeladen worden war.

Pressekontakt:
Kölner Stadt-Anzeiger
Politik-Redaktion
Telefon: +49 (0221)224 2444
ksta-produktion@mds.de

Original-Content von: Kölner Stadt-Anzeiger, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kölner Stadt-Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren: