Kölner Stadt-Anzeiger

Kölner Stadt-Anzeiger: Bosbachs Verdienste gewürdigt

Köln (ots) - Der Parlamentarische Geschäftsführer der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Peter Altmaier, hat die Verdienste des nicht mehr für dieses Amt kandidierenden Vizefraktionsvorsitzenden Wolfgang Bosbach gewürdigt. "Wolfgang Bosbach ist ein exzellenter Innenpolitiker und einer der profiliertesten Köpfe der Fraktion", erklärte er dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Mittwoch-Ausgabe). "Ich wünsche mir, dass er auch in Zukunft an entscheidender Stelle mitwirken wird." Bosbach will nach eigener Aussage gern den Vorsitz im Bundestagsinnen- bzw. Wirtschaftsausschuss übernehmen. Nach Informationen des "Kölner Stadt-Anzeiger" gibt es bereits mehrere Bewerbungen um Bosbachs Nachfolge, so unter anderem von Reinhard Grindel, Günter Krings (beide CDU) und Hans-Peter Uhl (CSU). Dem 40-jährigen Krings werden intern die besten Chancen eingeräumt. Er ist Justiziar der Fraktion. Pressekontakt: Kölner Stadt-Anzeiger Politik-Redaktion Telefon: +49 (0221)224 2444 ksta-produktion@mds.de Original-Content von: Kölner Stadt-Anzeiger, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kölner Stadt-Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren: