Kölner Stadt-Anzeiger

Kölner Stadt-Anzeiger: Polenz hat Verständnis für Absage der "Berliner Runde" durch das ZDF/"Ich halte die Entscheidung der Chefredaktion für vertretbar"

Köln (ots) - Der Vorsitzende des ZDF-Fernsehrates und frühere CDU-Generalsekretär Ruprecht Polenz hat Verständnis für die Entscheidung des ZDF, die für Donnerstag geplante "Berliner Runde" wegen der Absagen von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und SPD-Kanzlerkandidat Frank-Walter Steinmeier ausfallen zu lassen. "Die Idee des ZDF für diese Wahlsendung ließ sich wohl nur mit den Spitzenkandidaten aller Parteien realisieren", sagte er dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Donnerstag-Ausgabe). "Wenn eine solche Runde aus welchen Gründen auch immer nicht zustande kommt, halte ich die Entscheidung der Chefredaktion für vertretbar - zumal das ZDF mit einer Vielzahl von Diskussionsrunden mit allen Parteien sehr viel tut, um die Bürger über die unterschiedlichen Ziele und Programme zu informieren." Pressekontakt: Kölner Stadt-Anzeiger Politik-Redaktion Telefon: +49 (0221)224 2444 ksta-produktion@mds.de Original-Content von: Kölner Stadt-Anzeiger, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kölner Stadt-Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren: