Kölner Stadt-Anzeiger

Kölner Stadt-Anzeiger: Bernhard Vogel hält Vatikan für rückständig Rom wird "Ansprüchen an moderne Staatlichkeit" nur unzureichend gerecht

    Köln (ots) - Der Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung, Bernhard Vogel, hat dem Vatikan nach dem Skandal um die Pius-Bruderschaft Rückständigkeit und mangelnde Professionalität bescheinigt. "Es besteht Anlass zu fragen, ob die Organisation des Vatikan den Ansprüchen einer modernen Staatlichkeit gerecht wird oder ob hier nicht Mängel deutlich gewordensind, die abgestellt werden müssen", sagte Vogel dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Freitag-Ausgabe) mit Blick auf den Skandal um die traditionalistische Pius-Bruderschaft und den Holocaust-Leugner Richard Williamson. Vogel sagte, für ihn bestehe auch nach einem Besuch im Vatikan "nicht der geringste Zweifel an der Position des Papstes zum Holocaust". Es dürfe aber nicht sein, dass Williamsons "verwerfliche Äußerungen" im Vatikan unbekannt waren. "Wenn keine Kenntnis geherrscht hat, ist es fast noch schlimmer, als wenn sie geherrscht hätte. Der Vatikan bedarf struktureller Modernisierungen, damit sich solche Irritationen nicht wiederholen", so Vogel.

Pressekontakt:
Kölner Stadt-Anzeiger
Politik-Redaktion
Telefon: +49 (0221)224 2444
ksta-produktion@mds.de

Original-Content von: Kölner Stadt-Anzeiger, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kölner Stadt-Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren: