Kölner Stadt-Anzeiger

Kölner Stadt-Anzeiger: Sparkassen melden Vorbehalte gegen Aufspaltung der WestLB an

    Köln (ots) - Die Sparkassen stehen einer Aufspaltung der WestLB in eine Fusions- und eine Konsolidierungsbank skeptisch gegenüber. "Da gibt es noch sehr viele Dinge, die genau geprüft werden müssen", sagte der Präsident des Rheinischen Sparkassen- und Giroverbandes, Michael Breuer, dem "Kölner Stadt-Anzeiger"(Mittwoch-Ausgabe). "Die Neustrukturierung der Landesbanken ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Es darf keine zusätzlichen neuen Belastungen für die Kommunen und Sparkassen geben", betonte der ehemalige Europaminister in der Regierung Rüttgers. Breuer fordert, beim Umbau der Landesbanken "darf der Bund seine Hilfe nicht verweigern". Das Finanzmarktstabilisierungsgesetz müsse "auch von den Landesbanken in Anspruch genommen werden können. Wir fordern eine Gleichbehandlung für die öffentlichen Banken."

Pressekontakt:
Kölner Stadt-Anzeiger
Politik-Redaktion
Telefon: +49 (0221)224 2444
ksta-produktion@mds.de

Original-Content von: Kölner Stadt-Anzeiger, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kölner Stadt-Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren: