Kölner Stadt-Anzeiger

Kölner Stadt-Anzeiger: Bosbach: Wechsel von Merz zur FDP unwahrscheinlich

    Köln (ots) - Der stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Wolfgang Bosbach, hält einen Wechsel des früheren Unionsfraktionsvorsitzenden Friedrich Merz zur FDP trotz dessen bevorstehender Wanderung mit Parteichef Guido Westerwelle für unwahrscheinlich. "Angela Merkel ist mit Guido Westerwelle Cabrio gefahren. Wo ist denn der Unterschied zwischen Cabrio fahren und spazieren gehen?", sagte er dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Freitag-Ausgabe) und fuhr fort: "Ich bin der festen Überzeugung, dass Friedrich Merz während der Wanderung nicht vom Wege abkommt. Sie werden sich nicht nur über die Schönheiten der Natur austauschen, sondern auch darüber, wie eine bürgerliche Koalition Deutschland besser regieren könnte. Aber dass Friedrich Merz im Anschluss an die Wanderung aus der CDU aus- und in die FDP eintritt, halte ich nicht für wahrscheinlich. Er ist gelernter Christdemokrat und keiner, der mit fliegenden Fahnen zur politischen Konkurrenz überläuft."

Pressekontakt:
Kölner Stadt-Anzeiger
Politik-Redaktion
Telefon: +49 (0221)224 2444
ksta-produktion@mds.de

Original-Content von: Kölner Stadt-Anzeiger, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kölner Stadt-Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren: