Kölner Stadt-Anzeiger

Kölner Stadt-Anzeiger: Heiner Geißler in die Senioren-Union eingetreten

    Köln (ots) - Der frühere CDU-Generalsekretär Heiner Geißler ist am Mittwoch der Senioren-Union beigetreten. Das sagte der 78-Jährige dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Samstag-Ausgabe). Er verbinde mit seinem Schritt keine weiteren Ambitionen, sagte Geißler, lobte aber, dass sich die Partei vom Leipziger Reformprogramm von 2003 wieder ein Stück entfernt habe. "Das Leipziger Programm war falsch. Damals haben das nur wenige gesehen. Heute sieht es die Mehrheit." Mit Blick auf die jüngste Allensbach-Umfrage, die die Union mit 35 Prozent unter dem Wahlergebnis von 2005 taxiert, fügte er hinzu: "35 Prozent sind für die CDU ein Menetekel. Die CDU muss wieder Volkspartei werden. Wenn ich dazu beitragen kann, dann tue ich das." Die Senioren-Union als Unterorganisation der CDU wurde 1988 gegründet. Damals war Geißler CDU-Generalsekretär. Zur 20-Jahr-Feier am 20. April hielt Geißler auf Bitten der Parteivorsitzenden Angela Merkel die Festrede. Nicht jedes CDU-Mitglied ist automatisch Mitglied der Senioren-Union. Ihr gehören heute 56 000 Männer und Frauen über 60 Jahre an.

Pressekontakt:
Kölner Stadt-Anzeiger
Politik-Redaktion
Telefon: +49 (0221)224 2444
ksta-produktion@mds.de

Original-Content von: Kölner Stadt-Anzeiger, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kölner Stadt-Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren: