Kölner Stadt-Anzeiger

Kölner Stadt-Anzeiger: CDU-Abgeordneter Spahn versöhnt sich mit Senioren-Union

Köln (ots) - Der Vorsitzende der Senioren-Union (SU) Nordrhein-Westfalen und stellvertretende Bundesvorsitzende Leonhard Kuckart und der münsterländische CDU-Bundestagsabgeordnete Jens Spahn haben ihren Streit offiziell beigelegt. Dies berichtet der "Kölner Stadt-Anzeiger" (Freitag-Ausgabe). Kuckart hatte Spahn im Frühjahr heftig attackiert, weil dieser die Rentenerhöhung von 1,1 Prozent abgelehnt und die Rentner als undankbar bezeichnet hatte. Kuckart hatte daraufhin gefordert, Spahn bei der Bundestagswahl 2009 nicht wieder aufzustellen. Bei einer Konferenz der NRW-CDU am Donnerstag in Duisburg trat Spahn auf Einladung Kuckarts auf und referierte über das Thema Gesundheitspolitik. Spahn betonte nach der Veranstaltung, beim Thema Rente sei man "weiterhin unterschiedlicher Auffassung". Er fügte allerdings hinzu: "Wenn's mal geknallt hat, dann muss man sich auch wieder zusammen raufen können." Kuckart sagte dem "Kölner Stadt-Anzeiger": "Spahn ist in seinem Wahlkreis nicht ganz unumstritten. Da braucht er die Unterstützung der Senioren-Union." Auf ihn wirke der CDU-Bundestagsabgeordnete "geläutert". Pressekontakt: Kölner Stadt-Anzeiger Politik-Redaktion Telefon: +49 (0221)224 2444 ksta-produktion@mds.de Original-Content von: Kölner Stadt-Anzeiger, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kölner Stadt-Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren: