Kölner Stadt-Anzeiger

Kölner Stadt-Anzeiger: Wiefelspütz: Saustall Telekom muss ausgemistet werden

    Köln (ots) - Der innenpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Dieter Wiefelspütz, hat Maßnahmen zur Kontrolle des Datenschutzes in der Wirtschaft gefordert. "Der Saustall Telekom muss ausgemistet werden", sagte er dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Samstag-Ausgabe). "Die Vertraulichkeit der Daten ist die Grundlage eines Telekommunikationsunternehmens. Was die gemacht haben, ist in etwa so, als würde ein Nahrungsmittelhersteller Gift in Nahrungsmittel geben. Das ist ein unglaublicher Vorgang. Ich habe das nicht für möglich gehalten." Wiefelspütz erklärte weiter: "Die Bürger können dem Staat vertrauen. Aber wir haben erhebliche Probleme in Teilen unserer Wirtschaft - Lidl und Telekom lassen grüßen. Da fehlt es zum Teil an einem Mindestmaß an Anstand und an Achtung vor Recht und Gesetz. Deshalb werden wir den privaten Datenschutz in der Wirtschaft massiv thematisieren müssen. Da muss es Formen von Aufsicht und Kontrolle geben. Man kann den Datenschutz der Wirtschaft offenbar nicht allein der Wirtschaft überlassen."

Pressekontakt:
Kölner Stadt-Anzeiger
Politik-Redaktion
Telefon: +49 (0221)224 2444
ksta-produktion@mds.de

Original-Content von: Kölner Stadt-Anzeiger, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kölner Stadt-Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren: