Kölner Stadt-Anzeiger

Kölner Stadt-Anzeiger: Teile der Flugbereitschaft ziehen 2011 von Köln-Wahn nach Berlin

    Köln (ots) - Sechs Challenger-Maschinen der Flugbereitschaft der Bundeswehr ziehen 2011 von Köln-Wahn nach Berlin um - vorausgesetzt, der Berliner Großflughafen Schönefeld wird wie geplant in dem Jahr fertig. Das teilte ein Sprecher des Verteidigungsministeriums dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Mittwoch-Ausgabe) mit. "Sobald am Flughafen Berlin-Schönefeld die Voraussetzungen geschaffen sind, wird die Challenger-Flotte der Flugbereitschaft nach Berlin verlegt", sagte der Sprecher der Zeitung. Die sieben Jets vom Typ Airbus A 310 blieben hingegen auch danach in Köln-Wahn stationiert. Die Challenger-Maschinen werden ausschließlich von Regierungsmitgliedern genutzt, die in der Regel von Berlin zu In- und Auslandsreisen aufbrechen. Die Maschinen müssen deshalb immer wieder ohne Passagiere von Köln nach Berlin fliegen. Dies ist auch der Hauptgrund für den Umzug. Zwei der sieben A310 dienen dem selben Zweck, die übrigen fünf der Verlagerung von Truppen etwa auf den Balkan oder nach Afghanistan. Sie sind zur Versorgung von Verletzten teilweise mit medizinischem Gerät ausgestattet. Der Bundesrechnungshof hatte den Umzug der Flugbereitschaft bereits im Jahr 2000 aus Kostengründen angeregt. So ließen sich pro Jahr 175 Millionen Euro einsparen, hieß es damals.

Pressekontakt:
Kölner Stadt-Anzeiger
Politik-Redaktion
Telefon: +49 (0221)224 2444
ksta-produktion@mds.de

Original-Content von: Kölner Stadt-Anzeiger, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kölner Stadt-Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren: