Kölner Stadt-Anzeiger

Kölner Stadt-Anzeiger: Aufsichtsratschef drängt WestLB-Eigentümer zu einer schnellen Entscheidung über Fusion

    Köln (ots) - Düsseldorf - Die Westdeutsche Landesbank (WestLB) ist offenbar in größeren finanziellen Schwierigkeiten als bisher bekannt. "Die wirtschaftliche Situation der Bank und die Reaktion der Rating-Agenturen auf die Veröffentlichung der Halbjahresergebnisse" erfordere eine Ankündigung zur Zukunft der WestLB, zitiert der "Kölner Stadt-Anzeiger" (Freitagsausgabe) aus einer vertraulichen "Arbeitsskizze". Mit diesem Papier wolle WestLB-Aufsichtsratschef Rolf Gerlach die Eigentümer zu einer schnellen Entscheidung über die Fusion der WestLB mit der Stuttgarter LBBW drängen. Die WestLB wolle am 30. August die Halbjahreszahlen veröffentlichen. Die Eigentümer der wegen fehlgeschlagener Aktiengeschäfte unter Druck geratenen Bank beraten am Freitag über die Zukunft der WestLB. Das Land Nordrhein-Westfalen, das mit 38 Prozent an dem Institut beteiligt ist, lehne eine Fusionslösung ab.

Pressekontakt:
Rückfragen bitte an:
Kölner Stadt-Anzeiger
Politik-Redaktion
Telefon: +49 (0221)224 2444
ksta-produktion@mds.de

Original-Content von: Kölner Stadt-Anzeiger, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kölner Stadt-Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren: