Kölner Stadt-Anzeiger

Kölner Stadt-Anzeiger: Korrektur: Schauspieler Dietmar Bär alias Tatort-Kommissar Freddy Schenk mit Marihuana erwischt

    Köln (ots) - Sehr geehrte Damen und Herren,

    uns ist ein Fehler unterlaufen. Der Artikel über Herrn Bär erscheint natürlich in der Freitag-Ausgabe, nicht wie vorab gemeldet, in der Samstag-Ausgabe.

    Wir bitten Sie, diesen Fehler zu entschuldigen,

    Kölner Stadt-Anzeiger

    ==

    Köln - Der Schauspieler Dietmar Bär, der im Kölner "Tatort" den Kommissar Freddy Schenk spielt, ist am Flughafen Köln-Bonn mit einer geringen Menge Marihuana erwischt worden. Das berichtet der "Kölner Stadt-Anzeiger" (Freitag-Ausgabe). Wie die Staatsanwaltschaft Köln bestätigte, wollte Bär am 10. März 2007 von Köln nach Berlin fliegen. In der Sicherheitskontrolle seien etwa 0,8 Gramm Marihuana entdeckt worden. Der Fernsehkommissar soll das Rauschgift in einem Marmeladenglas transportiert haben. Die Staatsanwaltschaft will das Verfahren gegen die Zahlung einer geringen Geldbuße einstellen. Der Rechtsanwalt des Schauspielers hat dem jetzt zugestimmt. Die Geldbuße war deshalb gefordert worden, weil Bär als Fernseh-Kommissar eine Vorbildfunktion habe. Üblicherweise werden solche Bagatellverfahren ohne Auflagen eingestellt. Bär will das Geld der privaten Hilfsorganisation "Care" spenden.

Pressekontakt:
Rückfragen bitte an:
Kölner Stadt-Anzeiger
Politik-Redaktion
Telefon: +49 (0221)224 2444
ksta-produktion@mds.de

Original-Content von: Kölner Stadt-Anzeiger, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kölner Stadt-Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren: