Kölner Stadt-Anzeiger

Kölner Stadt-Anzeiger: Polen-Experte Karl Dedecius warnt vor einer neuen Eiszeit zwischen Deutschland und Polen

Köln (ots) - Köln - Experte und Friedenspreisträger Karl Dedecius warnt vor einer neu-en Eiszeit im deutsch-polnischen Verhältnis. Der Begründer des Deutschen Polen-Instituts bezeichnet die Politik der Gebrüder Kaczynski als Populis-mus. Im Gespräch mit dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Samstag-Ausgabe) sagt er: "Das sind Muskelspiele. Die Brüder pokern einfach." Der Präsident und Ministerpräsident definierten Politik so, als ginge es darum, so viel wie möglich aus einem unmöglichen Spiel herauszuholen. Er sei traurig als Anwalt der Polen, "dass das, was ich erreicht zu haben glaubte, jetzt lang-sam in die Brüche geht. " Wenn sich die Fronten weiter verhärteten "und viel böses Blut entsteht, dann wird eine neue Eiszeit entstehen, die eine Zeit lang dauern kann." Gleichwohl hegt er die Hoffnung, dass die Krise nur eine vorübergehende ist: "Denn dieses Volk, die Polen, kommt aus Eu-ropa und will nach Europa." Dass die Deutschen die aus den Kriegsjahren herrührende Empfindlichkeit der Polen nicht genügend ernst genommen hätten, glaubt er nicht. "Wir haben das sehr ernst genommen. Ich war sehr damit zufrieden, als deutscher Bürger, der lange Zeit in Polen gelebt und dort viele Freunde zurückgelassen hat." Pressekontakt: Rückfragen bitte an: Kölner Stadt-Anzeiger Politik-Redaktion Telefon: +49 (0221)224 2444 ksta-produktion@mds.de Original-Content von: Kölner Stadt-Anzeiger, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kölner Stadt-Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren: