Rhein-Neckar-Zeitung

RNZ: Gut so

Heidelberg (ots) - Daniel Bräuer über Großbritannien

Die Urwahl zur konservativen Parteispitze ist beendet, noch bevor sie begonnen hat. So absurd das Schauspiel auch ist - es ist gut so. Nur auf den ersten Blick passt der Rückzug von Andrea Leadsom ins Bild: Auch die letzte prominente Brexit-Befürworterin tritt ab und überlässt den Scherbenhaufen dem Remain-Lager? So einfach ist es nicht. Leadsom führt zu Recht an, dass sie nur einen Bruchteil der Abgeordneten hinter sich hat. Ein Parteichef, den die Basis der Fraktion aufzwingt - was das bedeutet, ist derzeit bei Labour abschreckend zu beobachten. Es wäre das Vorletzte, was die Tories und Großbritannien jetzt brauchen, gleich hinter einer in die Länge gezogenen Phase der Machtübergabe. Die wird nun zügig abgeschlossen. Camerons Vorstellung, sich bis Herbst halten zu können, war nie realistisch. Nun ist die Bahn frei für Theresa May, eine anerkannte Realpolitikerin, durchsetzungsstark und vernetzt, aber nicht Teil der typischen Eton-Elite, aus der so viele in Westminster stammen. Im Brexit-Referendum hat sie sich zurückhaltend pro-EU positioniert. Für die Verhandlungen in Brüssel ist das nicht die schlechteste Voraussetzung. Einen überzeugten "Brexiteer" würde die EU der 27 wohl härter auflaufen lassen - zum Schaden beider Seiten.

Pressekontakt:

Rhein-Neckar-Zeitung
Dr. Klaus Welzel
Telefon: +49 (06221) 519-5011

Original-Content von: Rhein-Neckar-Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rhein-Neckar-Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: