Rhein-Neckar-Zeitung

RNZ: In Putins Sinn - Kommentar zur Lage in der Ostukraine

Heidelberg (ots) - Dass die nachgezogene Schlacht (von Debalzewo) ein offensichtlicher Verstoß war, darauf konnten sich die Minister in Paris nicht einigen - weil offensichtlich die eine Partei den Text anders verstehen will als der Rest. Oder sich schlicht nicht darum schert. So wie auch Putin den Fall von Debalzewo öffentlich mehr oder weniger achselzuckend zur Kenntnis nahm. Die Frontbegradigung der Separatisten und offensichtliche Demütigung der ukrainischen Führung war eben ganz in seinem Sinne. Und so wird das große Dilemma des Minsk-Prozesses deutlich: Putin und die Separatisten fühlen sich in einer kaum antastbaren Position der Stärke, denen Kiew und der Westen kurzfristig nichts entgegenzusetzen haben.

Pressekontakt:

Rhein-Neckar-Zeitung
Dr. Klaus Welzel
Telefon: +49 (06221) 519-5011
Original-Content von: Rhein-Neckar-Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rhein-Neckar-Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: