Rhein-Neckar-Zeitung

RNZ: Kommentar zu den Sicherheitslücken am Flughafen

Heidelberg (ots) - Klar ist: Eine hundertprozentige Sicherheit kann es auch gar nicht geben. Klar ist aber auch: Es muss sich trotzdem etwas ändern. Die Kontrolleure stehen unter enormen Druck. Alles soll reibungslos ablaufen, dennoch sollen sie Waffen und Bomben finden. Wer hier nicht optimal ausgebildet ist, wer in dieser Verantwortung unterbezahlt ist, wer von seinem Arbeitgeber nicht angemessen behandelt wird, der wird auch nicht die notwendige Leistung abrufen. Offenbar liegt hier einiges im Argen. Umdenken müssen aber auch die Passagiere. Jeder will sich sicher fühlen. In der Schlange stehen, sich abtasten lassen - das geht aber vielen Reisenden schon spürbar auf die Nerven. Einen bestmöglichen Schutz wird es jedoch ohne angemessen umfassende Kontrollen nicht geben. Wenn alles einfach nur bequem ist, freuen sich leider auch die Terroristen.

Pressekontakt:

Rhein-Neckar-Zeitung
Dr. Klaus Welzel
Telefon: +49 (06221) 519-5011
Original-Content von: Rhein-Neckar-Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rhein-Neckar-Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: