Rhein-Neckar-Zeitung

RNZ: Hohe Hürden - Kommentar zu NRW

Heidelberg (ots) - Von Christian Altmeier

Für Hannelore Kraft und die SPD liegen die Hürden in den Sondierungsgesprächen mit der CDU besonders hoch. Während es für die Christdemokraten schon ein großer Erfolg wäre, nach den herben Verlusten in Nordrhein-Westfalen weiter den Ministerpräsidenten zu stellen, müsste die gefühlte Wahlsiegerin Kraft wenigstens einen glaubwürdigen Politikwechsel herbeiführen, um ihrer Parteibasis eine große Koalition schmackhaft zu machen. Angesichts der fundamentalen inhaltlichen Unterschiede der beiden Parteien an Rhein und Ruhr erscheint dies jedoch kaum zu bewerkstelligen. Zumal die CDU bislang wenig Entgegenkommen erkennen lässt. Daher wären nun die Liberalen gefordert, über ihren Schatten zu springen und doch noch in Sondierungen über eine Ampel-Koalition einzutreten. Die Behauptung der FDP, die Ampel-Gespräche dienten SPD und Grünen nur als Vorbereitung eines rot-rot-grünen Bündnisses ist mit der Absage an die Linken hinfällig. Zudem könnten die Liberalen nun den Beweis liefern, dass sie auch in einer anderen Konstellation regierungsfähig sind als nur in einer schwarz-gelben Koalition. Die FDP sollte überdies bedenken: Gibt es tatsächlich Neuwahlen, könnte der Gegenwind aus Berlin sie aus dem Landesparlament herauspusten.

Pressekontakt:

Rhein-Neckar-Zeitung
Manfred Fritz
Telefon: +49 (06221) 519-0

Original-Content von: Rhein-Neckar-Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rhein-Neckar-Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: