Rhein-Neckar-Zeitung

RNZ: Rhein-Neckar-Zeitung, Heidelberg, zu: SPD-Hessen

    Heidelberg (ots) - Dass in Wiesbaden ein politisches Regiebuch abgearbeitet wird, das keine "Zufälle" kennt, teilt sich dem Wähler inzwischen deutlich mit. Die dortige SPD war für die FDP politisch nie  kompatibel, und die Pseudo-Gespräche mit der CDU bleiben  eine   Farce. Dass die SPD-Bundestagsfraktion unter dem Eindruck bedrückender Umfragen die Verantwortung für das Abenteuer vorsorglich  auf Ypsilanti abwälzt, spricht für sich. Zwar soll man  Stimmungen nicht überbewerten.  Aber die Umfragen zeigen mit leichter Verspätung einen Trend, der vorhersehbar war: Von der Linksöffnung der SPD profitieren die Linken. Denn der SPD-Schwenk macht sie erst salonfähig.

Pressekontakt:
Rhein-Neckar-Zeitung
Manfred Fritz
Telefon: +49 (06221) 519-0

Original-Content von: Rhein-Neckar-Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rhein-Neckar-Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: