DEKRA SE

DEKRA Preise im Schülerwettbewerb "Chemie im Alltag"
Umwelt - Praktika für erfolgreiche Schüler

    Stuttgart (ots) - Fast 800 Schülerinnern und Schüler aus
Baden-Württemberg haben sich in diesem Jahr am landesweiten
Schul-Wettbewerb "Chemie im Alltag" beteiligt und sich mit drei
experimentellen Aufgaben beschäftigt. Diese  "Forschungsaufträge für
den heimischen Herd" - also spannende chemische Aufgaben aus dem
Alltag für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 bis 11 -
mussten selbst geplant, ausgeführt, protokolliert und interpretiert
werden.
    
    Aus Anlaß des Landesjubiläums "50 Jahre Baden-Württemberg" hat die
DEKRA Umwelt GmbH für besonders erfolgreiche Schüler und langjährige
Wettbewerbsteilnehmer drei Sonderpreise gestiftet, die am vergangenen
Dienstag auf der Jubiläums-Ausstellung "Erde 2.0 - Staunen, was die
Zukunft bringt" bei einer großen Schülerveranstaltung des
baden-württembergischen Kultusministeriums auf dem Stuttgarter
Killesberg überrreicht wurden. Sie umfassen ein einwöchiges Praktikum
in den Umweltlabors von DEKRA in Stuttgart-Vaihingen - auch für die
Unterbringung und Verpflegung der Preisträger ist dabei gesorgt.
    
    Die drei Sonderpreise wurden folgenden Schülern zuerkannt:
    
    * Julia Freudenreich, Ludwig-Uhland-Gymnasium, Kirchheim/Teck,
        Klasse 12,
    * Jonathan Balewski, Freihof-Gymnasium, Göppingen, Klasse 11,
    * Ruben Heid, Gymnasium Bammenthal, Bammenthal, Klasse 11.
    
    Diese drei haben sich für den Preis der DEKRA Umwelt qualifiziert,
weil sie entweder seit Bestehen des Wettbewerbes oder zumindest seit
mehreren Jahren in Folge schon Jahrespreisträger waren. Sie haben bei
jeder Teilnahme am Wettbewerb alle drei Aufgaben so gut gelöst, dass
sie immer mit einem Preis ausgezeichnet wurden. Die einwöchigen
Praktika der Schüler werden während der Sommerferien absolviert.
    
    Der Wettbewerb "Chemie im Alltag - das Experiment" wurde 1996 in
Baden-Württemberg von engagierten Chemikern aus Schulen und
Schulverwaltung erdacht und gegründet. Die DEKRA Umwelt, die sich als
Mittler zwischen den Interessen von Ökologie und Ökonomie versteht,
unterstützt diesen Chemiewettbewerb, weil sie gerade junge Menschen
für die Naturwissenschaften und insbesondere Umweltfragen begeistern
und entsprechende Begabungen fördern will.
    
    Die DEKRA Umwelt leistet mit ihren Aktivitäten einen wichtigen
Beitrag zum Gesundheitsschutz und zum schonenden Umgang mit Luft,
Wasser und Boden. Die Ingenieure der DEKRA Umwelt messen Luft-, Lärm-
und Geruchsemissionen, Geologen suchen Verunreinigungen im Boden bzw.
im Grundwasser und Chemiker analysieren Luft-, Wasser- oder
Bodenproben auf ihre Schadstoffbelastung. Auch die Arbeit der
Experten tangiert häufig das Umfeld und den Alltag vieler Bürger.
    
    Die DEKRA Umwelt GmbH ist eine von neun Geschäftsbereichen des
DEKRA Konzerns. DEKRA ist ein europaweit tätiges
Dienstleistungsunternehmen, das sich für Sicherheit und Qualität der
Menschen im Umgang mit Technik, Umwelt und Mobilität engagiert. Die
neun Geschäftsbereiche der DEKRA AG bieten qualifizierte
Dienstleistungen wie Fahrzeugprüfungen, Gutachten, technische
Sicherheit, Qualifizierung, Fleetservices, Full Service Leasing,
Umweltdienste, Materialprüfung, Consulting, Zertifizierungen und
Online-Services. Mit rund 19 Millionen Hauptuntersuchungen pro Jahr
ist DEKRA auf dem Gebiet der Kfz-Prüfung die Nummer eins in Europa.
Das Unternehmen beschäftigt in 78 Tochter- und
Beteiligungsgesellschaften mehr als 10.000 Mitarbeiter. Der Umsatz
beträgt rund 965 Mio. Euro.
    
ots Originaltext: DEKRA AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

DEKRA AG
Presse & Information
Handwerkstraße 15
D-70565 Stuttgart
Lothar Nicolas
(07 11) 78 61-21 22
(07 11) 78 61-27 00
lothar.nicolas@dekra.com

Original-Content von: DEKRA SE, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DEKRA SE

Das könnte Sie auch interessieren: