DEKRA SE

DEKRA befragte 700 Lkw-Fahrer: Im Brummi sind viele nicht angegurtet

    Stuttgart (ots) - "Erst gurten, dann starten" - diese Regel nehmen
nach Angaben der Bundesanstalt für Straßenwesen rund 94 Prozent aller
Pkw-Fahrer ernst. Im Lkw ist das Anlegen des Sicherheitsgurts dagegen
noch längst keine Selbstverständlichkeit. Dies brachte jetzt eine
DEKRA Umfrage unter 700 Lkw-Fahrern ans Licht. Obwohl es seit 1992
auch für Nutzfahrzeuge die Gurtanlegepflicht gibt, gab mehr als jeder
dritte Lkw-Fahrer (37,0%) an, den Sicherheitsgurt im Lkw nie
anzulegen. Weitere 21,0 Prozent der Fahrer verzichten innerhalb von
geschlossenen Ortschaften auf die Nutzung des lebensrettenden
Textils. Nur etwa jeder dritte Lkw-Fahrer (35,1%)  legt den Gurt im
Lkw immer an. (Die Fahrzeuge von 6,9 Prozent der Befragten waren noch
nicht mit Sicherheitsgurt ausgestattet.) Setzen sich Lkw-Fahrer
jedoch in einen Pkw, ist für 90,6 Prozent der Gurtklick
selbstverständlich.
    
    Im Lkw ist der Gurt unbequem oder er schränkt die
Bewegungsfreiheit zu sehr ein. Diese Ansicht vertritt zumindest knapp
die Hälfte aller Befragten (46,2%). Jeder achte Lkw-Fahrer (12,2%)
ist sogar der Ansicht, dass der Gurt im Lkw eher schadet als schützt.
Und jeder zehnte (9,5%) ist der Meinung, Anschnallen im Lkw sei
lächerlich. Aber das ist eine Minderheit: Mehr als jeder zweite
Lkw-Fahrer (54,7%) schätzt auch im Lkw den Gurt zum Schutz der
Insassen bei Unfällen als sehr wichtig ein.
    
    Über die Gurtanlegepflicht im Lkw waren der Umfrage zufolge 16
Prozent der Befragten nicht informiert. Mehr als jeder zweite Fahrer
(56,5%) hatte davon per Presse, Funk oder Fernsehen erfahren, mehr
als jeder vierte (28,3%) bei Verkehrskontrollen durch die Polizei,
und ebenfalls etwa jeder vierte Befragte (24,9%) war im Fuhrpark oder
auf der Fahrerbesprechung über die Gurtanlegepflicht in Kenntnis
gesetzt worden.
    
    Bei Beobachtungen des fließenden Verkehrs hat die DEKRA
Unfallforschung festgestellt, dass die Gurtanlegequoten in Liefer-
und Lastkraftwagen noch deutlich schlechter sind als das Ergebnis der
Umfrage.
    
    
ots Originaltext: DEKRA AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Kontakt
DEKRA AG
Volker Dede
Telefon direkt: (07 11) 78 61-25 13
Telefax direkt: (07 11) 78 61-27 00
E-Mail: volker.dede@dekra.de

Original-Content von: DEKRA SE, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DEKRA SE

Das könnte Sie auch interessieren: