DEKRA SE

DEKRA kauft Großteil des Prüf- und Zertifizierungsgeschäfts von KEMA: DEKRA baut Produktprüfgeschäft stark aus

Stuttgart/Arnheim (ots) - Die europaweit führende Sachverständigenorganisation DEKRA wird hundert Prozent der Anteile von KEMA Quality B.V., einem Tochterunternehmen des niederländischen Energieberatungskonzerns KEMA, übernehmen. Dr. h.c. Klaus Schmidt, Vorsitzender der Vorstände DEKRA e.V. und DEKRA AG, gab die Vertragsunterzeichnung heute bekannt. Für DEKRA ist dies nach der Übernahme des französischen Industrieprüfunternehmens NORISKO im Jahr 2005 die zweitgrößte Akquisition der Firmengeschichte. "KEMA Quality als weltweit etabliertes Unternehmen für Produktprüfungen und Zertifizierungen ergänzt das Portfolio von DEKRA Industrial auf ideale Weise. Mit der Übernahme setzen wir ein wichtiges Signal in diesem stark wachsenden Markt, vor allem in Asien", sagte Schmidt. "Mit dieser Transaktion kann sich KEMA nun noch stärker auf das Wachstum seines Kerngeschäfts und seine Consulting-Aktivitäten im Energiesektor konzentrieren", so Pier Nabuurs, Vorstandsvorsitzender von KEMA.

KEMA Quality prüft und zertifiziert elektrotechnische Produkte und Komponenten, medizinische Produkte sowie Management-Systeme für bedeutende internationale Kunden. Das Unternehmen beschäftigt rund 600 Mitarbeiter und erwirtschaftete im Jahr 2008 einen Jahresumsatz von 60 Mio. Euro. Dr. h.c. Klaus Schmidt betont: "Durch die Zunahme der globalen Warenströme, insbesondere der elektrotechnischen Komponenten, wächst der Markt für Produktprüfungen jährlich zweistellig. Wir werden auf diesem Wachstumsmarkt eine wichtige Rolle spielen. Die Portfolios von KEMA Quality und DEKRA ergänzen sich inhaltlich und geografisch hervorragend."

KEMA Quality unterhält Prüflabore in den Niederlanden, Deutschland, Italien, den USA und China. Etwa die Hälfte der Mitarbeiter ist in China beschäftigt. Mit 19 Standorten auf drei Kontinenten verfügt KEMA Quality über eine starke internationale Präsenz. Das Traditionsunternehmen mit seiner über 80-jährigen Firmengeschichte ist in mehreren spezialisierten Prüfmarktsegmenten, beispielsweise bei Elektrowerkzeugen, weltweit die Nummer eins. KEMA Quality war bislang eine hundertprozentige Tochter des Energieprüf- und Beratungskonzerns KEMA, der sich zukünftig vornehmlich auf das Consulting-Geschäft konzentrieren will. Mit dieser Transaktion kann sich KEMA nun noch stärker auf sein Kerngeschäft Energieberatung, Qualitätssicherung, Prüfungen sowie auf die operative Unterstützung der Energiebranche konzentrieren. Dies beinhaltet auch Prüfungs- und Zertifizierungsaktivitäten bei Hochspannungsgeräten und -komponenten. DEKRA betreibt bislang einen Verbund von sieben Prüflaboren an sechs Standorten im Bundesgebiet und in China. Im vergangenen Jahr gründete DEKRA Produktprüflabore in Guangzhou/China und in Stuttgart. "Mit der Akquisition von KEMA Quality deckt DEKRA jetzt das komplette Feld der elektrischen Produktprüfung ab, in dem wir bisher punktuell vertreten waren", ergänzt Mark Thomä, Leiter der Business Unit DEKRA Industrial. "Gleichzeitig erwerben wir das weltweit anerkannte Prüfsiegel KEMA-KEUR, das alle wichtigen Normen abdeckt und einen hohen Bekanntheitsgrad besitzt."

Auch im Bereich der Medizinproduktprüfung erreicht DEKRA durch die Akquisition eine der führenden Marktpositionen europaweit. Bislang war DEKRA hier schwerpunktmäßig in Deutschland aktiv. Bei der Zertifizierung von Managementsystemen ergänzt KEMA Quality das internationale Netz von DEKRA Standorten und verstärkt vor allem die Präsenz auf dem nordamerikanischen Markt. Die globale Präsenz ermöglicht es DEKRA, Großkunden umfassend aus einer Hand zu bedienen. Organisatorisch wird KEMA Quality Bestandteil der Business Unit DEKRA Industrial. Es ist geplant, das Verkaufsverfahren bis zum 30. Oktober 2009 abzuschließen.

DEKRA hat das internationale Industrieprüfgeschäft in den vergangenen Jahren zur zweitgrößten Geschäftssparte ausgebaut und ist dort in den Feldern Maschinen- und Anlagenprüfung, Immobilien und Bau, Energie und Chemie, Arbeits-, Umwelt-, und Gesundheitsschutz, Produktprüfungen und Zertifizierung aktiv. Die Business Unit DEKRA Industrial steuerte 2008 mit über 4500 Mitarbeitern und 350 Mio. Euro Jahresumsatz knapp 22 Prozent zum Konzernumsatz bei. DEKRA erwirtschaftete im Jahr 2008 weltweit einen Konzernumsatz von rund 1,6 Mrd. Euro (+11 Prozent).

Über DEKRA

DEKRA ist eine der international führenden Sachverständigen-Organisationen und engagiert sich für Sicherheit und Qualität im Umgang der Menschen mit Technik, Umwelt und Mobilität. Weltweit sind 180 Tochter- und Beteiligungsgesellschaften an die DEKRA AG angebunden. Diese ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft des DEKRA e.V. und verantwort das operative Geschäft. Die Dienstleistungsfelder "Automotive Services", "Industrial Services" und "Personnel Services" stehen für qualifizierte und innovative Dienstleistungen rund um Themen wie Fahrzeugprüfungen, Gutachten, Schadenregulierung, Consulting, Anlagenprüfungen, Zertifizierungen, Umweltschutz, Qualifizierung, Zeitarbeit sowie Out- und Newplacement. DEKRA ist heute in 29 Ländern West- und Osteuropas sowie in den USA, in Brasilien, Südafrika, Marokko, Algerien und China präsent. Mehr als 20.000 Mitarbeiter erwirtschaften einen Jahresumsatz von rund 1,6 Milliarden Euro.

Über KEMA

KEMA, gegründet im Jahr 1927, ist ein selbstständiges Kenntnisunternehmen, das in der ganzen Welt in der Energiekette aktiv ist und sich auf die Erbringung von hochwertigen Dienstleistungen in den Bereichen der betriebswirtschaftlichen und technischen Beratung, operationellen Unterstützung, Messungen und Inspektionen sowie Prüfung und Zertifizierung spezialisiert hat. Als unabhängige Organisation berät und unterstützt KEMA sowohl behördliche Organisationen als auch Hersteller, Lieferanten und Endanwender von Energie. Darüber hinaus zertifiziert KEMA Produkte, Systeme und Personen für ein breites Spektrum von Auftraggebern.

Pressekontakt:

DEKRA
Stephan Heigl
Direktor Kommunikation & Marketing
Tel.: +49 711 78612875
E-Mail: stephan.heigl@dekra.com

KEMA
Rolf van Stenus
Corporate Press Officer
Tel.: +31 26 356 2607
E-Mail: rolf.vanstenus@kema.com

Original-Content von: DEKRA SE, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DEKRA SE

Das könnte Sie auch interessieren: