DEKRA SE

DEKRA eröffnet erste Begutachtungsstelle für Fahreignung in München Mit Tests wieder zum Schein Breites Leistungsspektrum: Von der MPU bis zu Beratungen zum Punkteabbau

    München / Stuttgart (ots) - Die Sachverständigen-Organisation DEKRA hat am 21. November in München ihre erste amtlich anerkannte Begutachtungsstelle für Fahreignung (BfF) in den alten Bundesländern offiziell eröffnet. Damit gibt es in der bayerischen Landeshauptstadt eine neue Anlaufstelle für Autofahrer, die für den Erhalt oder die Neuerteilung ihrer Fahrerlaubnis eine medizinisch-psychologische Untersuchung oder ein fachärztliches Gutachten benötigen. "Wir verstehen uns als attraktive Alternative zu den bestehenden Anbietern", sagt Diplompsychologe Thomas Miecke, Leiter der Münchener Begutachtungsstelle. "Mit unserer langjährigen Erfahrung wollen wir die betroffenen Kraftfahrer nach Kräften unterstützen, ihre Fahrerlaubnis und damit ihre individuelle Mobilität zu erhalten oder wieder zu erlangen."

    "Genauso wie DEKRA bei Fahrzeugprüfungen auf eine strikte Trennung von Prüfen und Instandsetzen achtet, legen wir auch auf dem Arbeitsgebiet der Fahreignung  größten Wert auf Neutralität und Objektivität. Unser Ziel ist es, dass wir die Mobilität von Menschen erhalten oder wiederherstellen", erklärt Dr.-Ing. Gerd Neumann, Vorstandsmitglied des DEKRA e.V. Dresden. Schon jetzt kommen jährlich allein rund 8.000 Kraftfahrer zu den Verkehrspsychologen und Verkehrsmedizinern von DEKRA, um eine medizinisch-psychologische Untersuchung zu absolvieren.

    Zum Leistungsspektrum der verkehrsgünstig am Münchener Hauptbahnhof gelegenen Begutachtungsstelle zählen medizinische und psychologische Dienstleistungen zur Begutachtung der Fahreignung. Die Mitarbeiter führen aber nicht nur die amtlich vorgeschriebenen medizinisch-psychologischen Untersuchungen (MPU) für Kraftfahrer durch, die im Straßenverkehr durch Alkoholmissbrauch, Drogenkonsum oder andere Verkehrsdelikte aufgefallen sind. Bundesweit veranlassten die Führerscheinbehörden im Jahr 2006 rund 105.000 solcher Untersuchungen.

    Über die MPU hinaus bieten die Psychologen und Ärzte verkehrspsychologische Beratungen zum Punkteabbau im Flensburger Verkehrszentralregister an, besondere Aufbauseminare, zum Beispiel für Fahranfänger oder zur Sperrfristverkürzung, sowie Klientenberatungen für MPU-Kandidaten. Die Experten erstellen außerdem Facharztgutachten, unter anderem für Personen mit körperlichen Einschränkungen und Erkrankungen, die das Führen von Kraftfahrzeugen beeinflussen können.

    Auch Lkw-, Taxi- und Busfahrer sind bei der Begutachtungsstelle an der richtigen Adresse, wenn es um Untersuchungen geht, die für das Erteilen und Verlängern ihrer Führerscheine erforderlich sind. Ferner können sich ältere Kraftfahrer und Personen mit gesundheitlichen Einschränkungen auf freiwilliger Basis bei den Fachleuten untersuchen und beraten lassen. Auch Bescheinigungen über das Sehvermögen stellt die Begutachtungsstelle aus. Untersuchungs- und Beratungstermine werden kurzfristig vergeben. Weitere Informationen unter www.dekra.de.

    Weitere Informationen:     Dipl.-Psych. Thomas Miecke, DEKRA e.V. Dresden,     Begutachtungsstelle für Fahreignung,     Bayerstraße 15, 80335 München,     Telefon: 089 / 5447 9380,     Telefax: 089 / 5447 938-19,     E-Mail:  thomas.miecke@dekra.com.

    DEKRA

    DEKRA ist eine international ausgerichtete Sachverständigen-Organisation, die sich für Sicherheit und Qualität der Menschen im Umgang mit Technik, Umwelt und Mobilität engagiert. In vier Business Units sind die rund 100 Tochter- und Beteiligungsgesellschaften über die DEKRA AG an den DEKRA e.V. angebunden. Die Business Units DEKRA Automotive, DEKRA Automotive International, DEKRA NORISKO Industrial sowie DEKRA Personnel stehen für qualifizierte und innovative Dienstleistungen rund um die Themen Fahrzeugprüfungen, Gutachten, Industriedienstleistungen, Zertifizierungen, Umwelt- und Baugutachten, Aus- und Weiterbildung, Zeitarbeit, Consulting und Schadenregulierung. DEKRA ist heute in 27 Ländern West- und Osteuropas sowie in den USA, Brasilien, Südafrika und China präsent. Mehr als 16.000 Mitarbeiter erwirtschaften einen Jahresumsatz von rund 1,3 Milliarden Euro.

Pressekontakt:
DEKRA e.V.
Presse & Information
Handwerkstraße 15
D-70565 Stuttgart

http://www.dekra.de

Kontakt: Norbert Kühnl
Telefon direkt: (07 11) 78 61-25 12
Telefax direkt (07 11) 78 61-29 13
E-Mail: norbert.kuehnl@dekra.com

Original-Content von: DEKRA SE, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DEKRA SE

Das könnte Sie auch interessieren: