Bauer Media Group

IVW 3/2000: Verlagsgruppe Bauer mit positiven Ergebnissen
MAXI deutlicher Gewinner im Segment der jungen, anspruchsvollen Frauenzeitschriften

Hamburg (ots) - Der Markt der jungen, anspruchsvollen Frauenzeitschriften verzeichnet gegenüber dem Vorquartal einen leichten Aufwärtstrend. MAXI ist mit einer verkauften Auflage von 300.173 Exemplaren der deutlichste Gewinner in diesem Segment. Im Vergleich zum Vorquartal erreicht MAXI mit 15,4 Prozent (40.035 Exemplare) den höchsten absoluten und relativen Zuwachs unter den jungen und anspruchsvollen Monatstiteln. Auch gegenüber dem Vorjahr zeigt sich MAXI mit einem Plus von 1,9 Prozent (5.692 Exemplare) als klarer Gewinner. Im Segment der Unterhaltenden Frauenzeitschriften erweisen sich die Auflagenzahlen relativ stabil. Durchschnittlich werden rund 9,5 Millionen Exemplare pro Woche verkauft. Hierbei hält die Verlagsgruppe Bauer nach wie vor einen Marktanteil von 38 Prozent. Besonders erfreulich sind die Ergebnisse von Neue Post und DAS NEUE BLATT. Neue Post kann ihre Marktführerschaft mit einer verkauften Auflage von 1.351.799 Exemplaren behaupten und gewinnt gegenüber dem Vorquartal 7 Prozent (88.765 Exemplare). DAS NEUE BLATT gewinnt ebenfalls 4 Prozent im Vergleich zum Vorquartal (41.010 Exemplare) und verkauft nun 1.056.934 Exemplare. Auch Das Neue entwickelt sich sehr positiv: Mit einer Auflage von 449.297 Exemplaren verkauft Das Neue rund 7,3 Prozent oder 30.564 mehr Exemplare als zweiten Quartal 2000. Nach einem schwachen Vorquartal konnten die Auflagen im Segment der Wohnzeitschriften fast ausnahmslos gesteigert werden. WOHNIDEE kann mit 12,8 Prozent (30.155 Exemplaren) den stärksten Auflagenzuwachs verzeichnen und verkauft jetzt 264.864 Exemplare. Laura wohnen kreativ wird dieses Quartal erstmalig IVW - gemeldet und verkauft auf Anhieb 151.453 Exemplare. Sehr erfreulich ist die Entwicklung von AUTO ZEITUNG. Im Vergleich zum Vorquartal (+ 15,3 Prozent / 23.354 Exemplare) und zum Vorjahr (+ 18,2 Prozent / 27.001 Exemplare) ist AUTO ZEITUNG der klare Gewinner in der Gattung der Kauf-Automobilzeitschriften. Mit 175.683 verkauften Exemplaren erreicht AUTO ZEITUNG eine Auflage, die zuletzt 1991 zu verzeichnen war. Mit einer verkauften Auflage von 204.814 Exemplaren behauptet GELDidee seine Topposition unter den Wirtschaftsmagazinen und liegt weiterhin auf Platz drei. Gegenüber dem Vorjahresquartal legt das populäre Wirtschaftsmagazin um 13,8 Prozent (24.903 Exemplare) zu. "Der Erfolg bestätigt unser Konzept", so Chefredakteur Peter Lindemann. "Wir bedienen mit einem breiten Themenspektrum die Informationsbedürfnisse unserer Leser." Die Auflagenentwicklung im Segment der Aktuellen Wochentitel ist im Vergleich zum Vorquartal allgemein positiv zu bewerten. Die NEUE REVUE liegt mit einem Plus von 3 Prozent (9.336 Exemplare) im Trend und verkauft jetzt 323.905 Exemplare. Dazu Neue Revue Verlagsleiter Will Blok: "Die tiefgreifenden Änderungen im redaktionellen Konzept, umgesetzt von Chefredakteur Peter Bartels, werden nun von unseren Lesern honoriert." ots Originaltext: Verlagsgruppe Bauer Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: Meike Tachlinski Kommunikation und Presse Telefon 040/3019-1028 Original-Content von: Bauer Media Group, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: