Bauer Media Group

Bundeskanzler Gerhard Schröder überreicht Udo Jürgens die "Goldene Feder 2000"
Verlagsgruppe Bauer zeichnet herausragende Leistungen in den Medien aus

Hamburg (ots) - Die "Goldene Feder", der Medienpreis der Verlagsgruppe Bauer, ist am Freitag, 26. Mai 2000 für herausragende Leistungen in den Medien verliehen worden. In Anwesenheit von Bundeskanzler Gerhard Schröder fand die Preisverleihung in Hamburg im Rahmen einer Gala-Veranstaltung mit etwa 400 Gästen aus der Medienbranche statt. Eine Jury aus Chefredakteuren der Verlagsgruppe Bauer hatte die Preisträger in den Kategorien "Lebenswerk", ,"Print", "Internet" und "TV" ermittelt. ZDF-Moderator Johannes B. Kerner führte durch das Programm des Abends. Bei der Festveranstaltung erhielt jeder der Preisträger die Auszeichnung aus der Hand eines prominenten Paten: Bundeskanzler Gerhard Schröder, die TV-Journalistin Sabine Christiansen, der Geschäftsführer YAHOO! Deutschland, Peter Würtenberger und der Entertainer Harald Schmidt zeichneten die Preisträger in den vier verschiedenen Kategorien aus. In der Kategorie "Lebenswerk" ehrte Bundeskanzler Gerhard Schröder den Künstler Udo Jürgens mit der "Goldenen Feder". Die Verlagsgruppe Bauer zeichnete damit einen der größten deutschsprachigen Stars aus, der seit über 40 Jahren mit seinen zahlreichen Hits eine große Fan-Gemeinde in aller Welt erfreut, sich darüber hinaus im Rahmen seiner "Udo Jürgens-Stiftung" für notleidende Kinder und Jugendliche engagiert. Die "Goldene Feder" in der Kategorie "Print" wurde in diesem Jahr gleich zweimal vergeben: Sabine Christiansen würdigte Dr. Mathias Döpfner, Chefredakteur "Die WELT" sowie Kai Diekmann, Chefredakteur "WELT am Sonntag". Beide Preisträger wurden dafür ausgezeichnet, traditionsreiche Titel durch geschickte Themenauswahl und ausgezeichnete Optik innovativ und modern auf einem erfolgreichen Weg weitergeführt zu haben. Frauke Ludowig erhielt Harald Schmidt die "Goldene Feder" in der Kategorie "TV" für ihre erfolgreiche Arbeit als Redaktionsleiterin und Moderatorin des RTL-Magazins "Exclusiv". In sechs Jahren gelang es Frauke Ludowig, mehr als 800 nationale und internationale Prominente auf ganz individuelle Art den Zuschauern näher zu bringen. Die "Goldene Feder" in der Sparte "Internet" erhielt Hans-Dieter Degler, Chefredakteur von Spiegel online, aus der Hand von Peter Würtenberger, Geschäftsführer YAHOO! Deutschland. Mit Hans-Dieter Degler wurde ein Vollblut-Journalist geehrt, der seiner journalistischen Leidenschaft auch in einem neuen Medium treu geblieben ist. Eigene Recherche, eigene Nachricht und eigener Kommentar gehören zu dem eigenständigen Auftritt von Spiegel online, dem ersten Nachrichtenmagazin im Internet. Mit der Auslobung des Preises "Goldene Feder" unterstreicht die Verlagsgruppe Bauer, die mit einer Auflage von weltweit rund 40 Million Zeitschriften zu den führenden Verlagshäusern in Europa gehört, ihre Position in der Medienbranche. Allein mit ihren 30 in Deutschland publizierten Titeln erreicht die Verlagsgruppe Bauer eine Auflage von rund 20 Millionen Exemplaren. Die seit 1992 verliehene "Goldene Feder" wurde im vergangenen Jahr grundlegend überarbeitet. Sie stellt sich in dem neuen Konzept als Medienpreis dar, dessen verschiedene Kategorien einen wesentlichen Querschnitt der Medienlandschaft widerspiegeln - so, wie sich die Verlagsgruppe Bauer mit dem Kerngeschäft des Zeitschriftenverlages heute als Medienunternehmen versteht. Der Preis, den die mehrfach vom Art Directors Club ausgezeichnete Hamburger Designerin Gesine Wierer entworfen hat, symbolisiert die Spanne zwischen Tradition und Fortschritt - von der Feder, dem traditionellen Schreibgerät bis hin zum modernen Medium Internet. ots Originaltext: Verlagsgruppe Bauer Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: Andreas Fritzenkötter Kommunikation und Presse Tel. 040/3019-1019 Original-Content von: Bauer Media Group, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: