Westfalen-Blatt

Westfalen-Blatt: zur Zuckerberg-Spende

Bielefeld (ots) - Herzlichen Glückwunsch, liebe Familie Zuckerberg zur Geburt ihrer Tochter Max. Und vielen Dank für das großzügige Geschenk, das Sie einer ganzen Generation gemacht haben! Die in diesen Tagen geborenen Erdenbürger werden jede Unterstützung brauchen können. Sie kommen in eine Welt, die auf der Kippe steht. Viele Gesellschaften tun sich schwer damit, positive Antworten zu finden. Stattdessen huldigen sie wieder starken Männern und nationalen Egoismen. Wie wohltuend hebt sich Ihre selbstlose Investition in die Lösung globaler Problem ab. Gerne dürfen Sie dabei auch ein paar Dollar an Steuern sparen. Ihre Milliarden sind hoch willkommen, weil sie so sehr benötigt werden. Ohne Rückbesinnung auf die Chancengesellschaft, die den Zugang zu Bildung und Gesundheit als öffentliches Gut betrachtet, dürfte der Aufstieg vom Tellerwäscher zum Millionär in den USA immer seltener werden. Dass Sie, liebe Familie Zuckerberg, fast Ihr ganzes Vermögen hergeben wollen, um der nächsten Generation den Weg in eine bessere Zukunft zu ebnen, ehrt Sie. Gemessen an der Größe der Herausforderungen werden selbst 45 Milliarden Dollar kaum genug sein. Max und alle anderen neuen Erdenbürger verdienen mehr als das.

Pressekontakt:

Westfalen-Blatt
Chef vom Dienst Nachrichten
Andreas Kolesch
Telefon: 0521 - 585261

Original-Content von: Westfalen-Blatt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westfalen-Blatt

Das könnte Sie auch interessieren: