Westfalen-Blatt

Westfalen-Blatt: Das WESTFALEN-BLATT (Bielefeld) zur Segnung homosexueller Paare

Bielefeld (ots) - Vater, Mutter, Kind - ist da sonst noch was? Ja, sagt die Evangelische Landeskirche von Westfalen. Sie hat gestern der Segnung gleichgeschlechtlicher Paare zugestimmt. Relativ lautlos ging der Beschluss über die Bühne, zumindest verglichen mit der Diskussion, die ein Papier der EKD 2013 zum gleichen Thema ausgelöst hatte. Mehr soziologisch denn theologisch begründet, hatte die Dachorganisation seinerzeit die herausgehobene Bedeutung der Ehe für das Zusammenleben in Frage gestellt. So hatten es zumindest die nicht wenigen Kritiker gesehen. Die westfälischen Protestanten machten es besser. Sie nahmen sich Zeit und stießen eine zweijährige Diskussion an. Zudem ist der Beschluss in einem umfänglichen Bericht theologisch überzeugend fundiert. Sicher, auch die Kritiker berufen sich auf die Bibel. An Textstellen mangelt es nicht. Aber sind diese auch im 21. Jahrhundert noch Maßstab? Oder bedarf es nicht einer zeitgemäßen Auslegung, die sich liebende Menschen akzeptiert und wertschätzt, so wie sie sind. Die Synode hat sich für diesen neuen Weg entschieden. Das ist gut reformatorisch.

Pressekontakt:

Westfalen-Blatt
Nachrichtenleiter
Andreas Kolesch
Telefon: 0521 - 585261



Weitere Meldungen: Westfalen-Blatt

Das könnte Sie auch interessieren: