Westfalen-Blatt

Westfalen-Blatt: Das WESTFALEN-BLATT (Bielefeld) zu Putin/russischen Flugmanövern

Bielefeld (ots) - Kreml-Chef Wladimir Putin ist bekannt für große Inszenierungen. Sei es, um seine eigene Stärke zu demonstrieren - oder eben die seines Landes. Als solches Machtgebaren lassen sich wohl auch die verstärkten Flugmanöver über Europa verbuchen. Dabei kommen sie jedoch zu einem äußerst ungünstigen Zeitpunkt. Schließlich laufen die Bemühungen um eine Entspannung der Beziehung zum Westen in der Ukraine-Krise auf Hochtouren - ganz aktuell mit der Suche nach einer Lösung im Gasstreit. Putin zeigt gerne, was er hat. Die klassische militärische Machtdemonstration, die mitunter an die Zeit des Kalten Krieges erinnert, spielt ihm zuhause als Zeichen der Stärke in die Karten. Sie lenkt ab von inneren Missständen und einer schwächelnden Wirtschaft, die mittlerweile die Auswirkungen westlichen Sanktionen spürt. Der Kreml-Chef demonstriert mit seinen Muskelspielen am Himmel deutlich, dass ihm der Anspruch Russlands, eine Großmacht zu sein, viel wichtiger ist, als einen Platz innerhalb der Weltgemeinschaft einzunehmen. Und das manövriert Russland einmal mehr ins Abseits.

Pressekontakt:

Westfalen-Blatt
Nachrichtenleiter
Andreas Kolesch
Telefon: 0521 - 585261
Original-Content von: Westfalen-Blatt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westfalen-Blatt

Das könnte Sie auch interessieren: