Westfalen-Blatt

Westfalen-Blatt: zu Alpecin im Profi-Radsport

Bielefeld (ots) - Auf dieses Zeichen hat Radsport-Deutschland gewartet. Endlich gibt es wieder ein Team in der ersten Liga des Weltradsports, aus der Milram vor vier Jahren ausgestiegen war. Der Bielefelder Shampoo-Hersteller Alpecin setzt bei seinem millionenschweren Engagement auf ein Team, das in den vergangenen Jahren ausschließlich für positive Schlagzeilen gesorgt und mit John Degenkolb und Marcel Kittel zwei der derzeit besten deutschen Profis unter Vertrag hat. Sie, wie auch ihr Kollege Tony Martin, stehen für eine neue Generation, die glaubwürdig für einen sauberen Sport eintreten. Nur damit aber ist auch das erklärte Ziel zu erreichen, die Marke Alpecin global weiter voranzubringen. Gut dabei ist, dass das Unternehmen natürlich diesen wirtschaftlichen Faktor fest im Blick haben muss, dabei aber die Begeisterung für den Sport erkennen lässt - und das seit inzwischen mehr als 60 Jahren in den unterschiedlichsten Bereichen. So sind die Weichen gestellt, um das Produkt bekannt zu machen, gleichzeitig aber auch, um das Image des Radsports weiter zu verbessern. Verdient hat er es allemal.

Pressekontakt:

Westfalen-Blatt
Nachrichtenleiter
Andreas Kolesch
Telefon: 0521 - 585261
Original-Content von: Westfalen-Blatt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westfalen-Blatt

Das könnte Sie auch interessieren: