Westfalen-Blatt

Westfalen-Blatt: Das WESTFALEN-BLATT (Bielefeld) zu Lebkuchen im September

Bielefeld (ots) - Beneidenswertes Deutschland! Immerhin fast jeder Dritte fühlt sich von Lebkuchen und Weihnachtsdekoration im September so genervt, dass er den Verkauf zu einem so frühen Zeitpunkt am liebsten gesetzlich verbieten lassen möchte. Glückliche Menschen, die keine anderen Probleme haben!

Es zeugt weder von einem Gefühl für Tradition noch von besonderem Einfallsreichtum, wenn Supermärkte zum gleichen Zeitpunkt noch gefärbte Ostereier, schon Halloween-Masken und bereits Adventsartikel führen. Wer alles vermischt, entwertet jedes einzelne Ereignis. Schwer vorstellbar, dass dies dem Geschäft mittel- und langfristig nutzt. Auf der anderen Seite muss sich das nervige Angebot offenbar doch rechnen. Schließlich ist der Platz im Regal teuer, und wenn niemand die Weihnachtsware im September kauft, macht der Händler Verlust.

In Heinrich Bölls Erzählung »Nicht nur zur Weihnachtszeit« tut eine Familie alles, damit die alte Dame jeden Tag Weihnachten feiern kann. So weit muss man nicht gehen. Aber etwas mehr Gelassenheit und Toleranz wären im Blick auf das Fest der Liebe schon schön.

Pressekontakt:

Westfalen-Blatt
Nachrichtenleiter
Andreas Kolesch
Telefon: 0521 - 585261
Original-Content von: Westfalen-Blatt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westfalen-Blatt

Das könnte Sie auch interessieren: