Westfalen-Blatt

Westfalen-Blatt: Das WESTFALEN-BLATT (Bielefeld) zum Thema "ZDF fälscht Daten"

Bielefeld (ots) - Die öffentlich-rechtlichen Fernsehsender werden immer unverschämter. Sie produzieren ein unterirdisches Programm. Sie fordern und erhalten eine Zwangsabgabe für ihren Schrott. Und jetzt fälscht das ZDF auch noch eine Zuschauerbefragung. Grund: Man peppte eine inhaltsarme, ideenlose Show mit Gästen auf, die wichtiger erscheinen sollten, als es ihnen die Befragten hatten zugestehen wollen. Man muss nicht gleich die Demokratie in den Staub sinken sehen, bloß weil ein paar Mainzelmännchen das Bürgervotum mit Füßen traten. Aber es stößt doch sauer auf, dass in diesem Staat inzwischen viele Institutionen ihre - in der Regel rein wirtschaftlichen - Interessen verfolgen dürfen, ohne dass eine Instanz aufträte, die die Mauschler, Fälscher und Betrüger zur Räson ruft. Moral? Pah! In moralischen Kategorien denkt doch nur das tumbe Volk. Andererseits: Mundus vult decipi, wussten die alten Römer - die Welt will betrogen werden. Und solange er sich von Kerner & Co. berieseln lässt, gilt das auch für den Fernsehzuschauer. Abschalten!

Pressekontakt:

Westfalen-Blatt
Nachrichtenleiter
Andreas Kolesch
Telefon: 0521 - 585261

Original-Content von: Westfalen-Blatt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westfalen-Blatt

Das könnte Sie auch interessieren: