Westfalen-Blatt

Westfalen-Blatt: Studie: Große Mehrheit der Ukrainer gegen Teilung des Landes

Bielefeld (ots) - Die große Mehrheit der ukrainischen Gesellschaft ist gegen eine Teilung des Landes oder die Absplittung von ukrainischen Regionen zu anderen Staaten. Das ist das Ergebnis einer Studie, die von der Bertelsmann-Stiftung an diesem Montag in Berlin vorgestellt wird. "Eine sehr große Mehrheit der Bevölkerung bezeichnet die Ukraine als ihr Heimatland, unabhängig von Sprache und Wohnort", sagte Dr. Joanna Fomina dem in Bielefeld erscheinenden Westfalen-Blatt (Montagsausgabe). Das Warschauer Institute of Public Affairs (ISP) hat sich im Auftrag der Bertelsmann-Stiftung mit der Frage beschäftigt, ob die Ukraine eine von zwei homogenen, gesellschaftlichen Gemeinschaften zerrissene Nation ist. Laut der Studie "Language, Identity, Politics - The Myth of Two Ukraines" bezeichnen 88 Prozent der Menschen im Süden die Ukraine als ihr Heimatland, 93 Prozent im Osten und 99 Prozent in der Mitte und im Westen. Die Unterstützung für eine Teilung des Landes liegt im Osten und Süden zwischen 11 und 13 Prozent sowie in der Mitte und im Westen bei 3 bis 5 Prozent.

Pressekontakt:

Westfalen-Blatt
Chef vom Dienst
Andreas Kolesch
Telefon: 0521 - 585261

Original-Content von: Westfalen-Blatt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westfalen-Blatt

Das könnte Sie auch interessieren: