Westfalen-Blatt

Westfalen-Blatt: Das WESTFALEN-BLATT (Bielefeld) zu Oetkers Erfolgsbilanz

Bielefeld (ots) - Dieses Unternehmen ist ein Stück Bielefeld. Es steht auf ostwestfälisch solidem Fundament und steht zu seinen Wurzeln. Richard Oetker, der vor gut 100 Tagen das Ruder von seinem Bruder Dr. August Oetker übernommen hat, lässt keine Zweifel aufkommen. Sehr ruhig agiert man, sehr besonnen, nie spektakulär, aber immer sehr zielstrebig. Genau diese Zielstrebigkeit gepaart mit Verlässlichkeit und dem Stolz auf jeden einzelnen Mitarbeiter fasziniert alle Jahre neu, wenn diese Erfolgsfirma ihre Erfolgszahlen vorlegt. Die bestechen, weil sie nicht auf schnellem Wachstum aufbauen, sondern auf einer soliden Basis. Jeder Schritt ist gut überlegt. So kommt man mit dem Erfolgsmotor Pizza auf alle Kontinente - außer Antarktis. Vor dem drei Milliarden Euro starken Pizza-Markt der USA machen sich Richard Oetker und sein Team nicht bange, sind erst einmal zurückhaltend im Nordosten gestartet. Nein, nicht mit besonders dicker oder großer Pizza den Amerikanern nach dem Mund gebacken, sondern der dünnen europäischen Version aus der guten deutschen Küche. Oetker, freut sich der Chef, ist eben Oetker. Den Amis wird's schmecken. Pressekontakt: Westfalen-Blatt Nachrichtenleiter Andreas Kolesch Telefon: 0521 - 585261 Original-Content von: Westfalen-Blatt, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Westfalen-Blatt

Das könnte Sie auch interessieren: